Andrea Marlen Esser

Geb. 30.9.1963 in München,
Studium der Philosophie, Psychologie und Politikwissenschaften an der LMU München,

1994: Promotion in Philosophie an der LMU München ›Kunst als Symbol‹ Wilhelm-Fink Verlag 1997

2002: Habilitation in Philosophie an der LMU München ›Eine Ethik für Endliche. Kants Tugendlehre in der Gegenwart‹, Frommann-Holzboog Verlag 2004

2004: Professorin für Kunsttheorie und Semiotik an der HFG Pforzheim

2004: Professorin für Philosophie an der RWTH Aachen

2006: Professorin für Praktische Philosophie an der Philipps-Universität Marburg

2015: Professorin für Praktische Philosophie an der Friedrich-Schiller Universität Jena

Herausgeberin von Kants ›Kritik der Urteilskraft‹ im Rahmen der Akademie Ausgabe

Mitherausgeberin der Deutschen Zeitschrift für Philosophie (DZPhil),

Seit 2011: Geschäftsführerin der Deutschen Gesellschaft für Philosophie (DGPhil).

Werke von oder mit Andrea Marlen Esser:


Umschlagfoto

Andrea Marlen Esser: Eine Ethik für Endliche

Kants Tugendlehre in der Gegenwart.

SuE II,53
2004
436 S.
Leinen
ISBN 978-3-7728-2237-7
Neuauflage in Vorbereitung
€ 78,–
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018