Andreas Wagner

Geboren 1974

Studium der Philosophie, Soziologie und Informatik an der Universität Frankfurt. 2008 Dissertation mit dem Titel ›Recht Macht Öffentlichkeit‹ im Fachbereich Philosophie und Geschichtswissenschaften der Universität Frankfurt.

Seit 2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Exzellenzcluster 243 ›Die Herausbildung normativer Ordnungen‹. Dort forscht er zur Herausbildung eines neuen Typs internationalen Rechts in den Texten der spätscholastischen Schule von Salamanca (16. u. 17. Jh.).

Er ist Gründungsmitglied des seit 2000 bestehenden Frankfurter Arbeitskreises für Politische Theorie & Philosophie.

Werke von oder mit Andreas Wagner:


Umschlagfoto

Lex und Ius. Lex and Ius

Beiträge zur Begründung des Rechts in der Philosophie des Mittelalters und der Frühen Neuzeit.

PPR II,1
2010
XII, 495 S.
Leinen
ISBN 978-3-7728-2504-0
Lieferbar
€ 168,–

Umschlagfoto

Die Normativität des Rechts bei Francisco de Vitoria. The Normativity of Law According to Francisco de Vitoria

PPR II,2
2011
XVIII, 416 S.
Leinen
ISBN 978-3-7728-2561-3
Lieferbar
€ 168,–


Umschlagfoto

Kontroversen um das Recht. Contending for Law

Beiträge zur Rechtsbegründung von Vitoria bis Suárez. Arguments about the Foundation of Law from Vitoria to Suárez.

PPR II,4
2012
X, 375 S.
Leinen
ISBN 978-3-7728-2606-1
Lieferbar
€ 188,–

Umschlagfoto – nicht vorhanden

Merio Scattola: Prinzip und Prinzipienfrage in der Entwicklung des modernen Naturrechts. The Question of Principles and the Development of Modern Natural Law

Herausgegeben und mit einer Einleitung versehen von Andreas Wagner.
PPR II,8
Ca. XXVIII, 283 S.
Leinen
ISBN 978-3-7728-2699-3
Januar 2018
Ca. € 168,–
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018