Christine Mundhenk

Geb. 1964

Studium der Lateinischen Philologie des Mittelalters und der Neuzeit, der Klassischen Philologie und Germanistik in Göttingen

1995: Promotion mit der Arbeit ›Der Occultus Erfordensis des Nicolaus von Bibra. Kritische Edition und Kommentar‹ (erschienen im Verlag Hermann Böhlaus Nachfolger Weimar, 1997)

Seit 2001: Mitarbeiterin, seit 2008 Leiterin der Melanchthon-Forschungsstelle der Heidelberger Akademie der Wissenschaften

Seit 2010: Herausgeberin von Melanchthons Briefwechsel.

Werke von oder mit Christine Mundhenk:


edition

UmschlagfotoUmschlagfotoUmschlagfotoUmschlagfoto

Philipp Melanchthon: Melanchthons Briefwechsel (MBW)

Kritische und kommentierte Gesamtausgabe.

Im Auftrag der Heidelberger Akademie der Wissenschaften herausgegeben von Christine Mundhenk.
1977ff
Ca. 44 Bände
Leinen
ISBN 978-3-7728-0631-5

Gliederung:

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2017