Christoph Kraume

Jg. 1981, geb. in Essen, studierte zwischen 2002 und 2008 die Fächer Germanistik und Klassische Philologie an der Ruhr-Universität Bochum. Interessensschwerpunkte bildeten die deutsche Literatur des 18. Jahrhunderts sowie die klassische Staatsphilosophie. Letzteres Interesse schlug sich in der Masterarbeit mit dem Titel »Die Beziehung zwischen Mensch und Staat in Ciceros staatsphilosophischen Schriften ›De re publica und De legibus‹ nieder. Unter der Betreuung von Prof. Dr. Reinhold F. Glei nahm Herr Kraume im Jahre 2009 die Arbeit an seiner Promotion im Fach Latein auf, für welche er im Oktober desselben Jahres ein Promotionsstipendium der Fakultät für Philologie erhielt. Seit 2010 erteilt Herr Kraume Lehrveranstaltungen zu den philosophischen Schriften Ciceros an der Ruhr-Universität in Bochum und der Goethe-Universität in Frankfurt a.M. Die Dissertationsschrift trägt den Titel ›Die Rekonstruktion von Ciceros De re publica durch J.E.D. Bernardi (1798/1807)‹.

Werke von oder mit Christoph Kraume:


Umschlagfoto

Cicero in der Frühen Neuzeit

MSB 13
2017
400 p., 3 ill.
Hardbound
ISBN 978-3-7728-2601-6
Available
€ 68.–
eISBN 978-3-7728-3084-6
€ 68.–
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2019