Faustino Fabbianelli

Geb. 1967 in Prato

1998: Promotion an der Scuola Normale Superiore (Pisa) bei Claudio Cesa mit einer Dissertation über die praktische Philosophie J. G. Fichtes

Studienaufenthalte in Bochum, Zürich und München

1998–1999: DAAD-Stipendium (Forschungseinrichtung: Bayerische Akademie der Wissenschaften)

2000–2002: DFG-Forschungsstipendium am Philosophie-Department der Ludwig-Maximilians Universität München, dort 2001–2002 Lehrauftrag für moderne italienische Philosophie

2003: Lehrauftrag für Ästhetik an der Università della Calabria. Seit 2004 Dozent an der Università di Cagliari.

Schwerpunkte:

deutsche klassische Philosophie, deutsche Aufklärung, phänomenologische Bewegung.

Deutschsprachige Publikationen:

Karl Leonhard Reinhold, Beyträge zur Berichtigung bisheriger Mißverständnisse der Philosophen (Hamburg 2003, 2004)

Die zeitgenössischen Rezensionen der Elementarphilosophie K. L. Reinholds (Hildesheim 2003).

Werke von oder mit Faustino Fabbianelli:


Umschlagfoto

Johann Gottlieb Fichte: Band IV,6: Kollegnachschriften 1812–1814

Gesamtausgabe der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

2010
XII, 575 S., 12 Abb.
Leinen
ISBN 978-3-7728-2176-9
Lieferbar
€ 296,–

edition


Umschlagfoto

Der transzendentalphilosophische Zugang zur Wirklichkeit

Beiträge aus der aktuellen Fichte-Forschung.

Herausgegeben von Erich Fuchs, Marco Ivaldo und Giovanni Moretto.
SuE II,45
2001
684 S.
Leinen
ISBN 978-3-7728-2191-2
Lieferbar
€ 98,–
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018