Hans Jörg Sandkühler

Geb. 1940 in Freiburg/Brsg.

1960-1965 Studium der Philosophie und Rechtswissenschaft in Innsbruck, Münster und an der Sorbonne in Paris.

1967 Promotion in Münster bei Joachim Ritter mit einer Dissertation über Schellings politische Philosophie.

1965–1970 Assistent am Philosophischen Seminar der Universität Gießen.

1970 Habilitation an der Universität Gießen im Fach Philosophie zu Fragen der Erkenntnistheorie und Hermeneutik.

1971–1974 Professor am Zentrum für Philosophie und Grundlagen der Wissenschaft der Universität Gießen.

1974–2005 Professor für Philosophie an der Universität Bremen, dort 1989-2002 Sprecher des interdisziplinären Forschungszentrums Zentrum Philosophische Grundlagen der Wissenschaften.

1990 in Verbindung mit der Fondazione Agnelli Gastprofessur an der Universität Turin.

1994–2003 Leiter der Schelling-Forschungsstelle an der Universität Bremen.

2001 Gastprofessur an der Université de Paris 1 Panthéon-Sorbonne.

1998–2006 Kooperation mit der Korea-University/Seoul; jährliche gemeinsame Tagungen.

1998–2010 Kooperation mit dem UNESCO-Lehrstuhl für Philosophie in der arabischen Welt/Tunis; jährliche gemeinsame Tagungen.

2003 Gründung und bis 2010 Leitung der Deutschen Abteilung ›Menschenrechte und Kulturen‹ des europäischen UNESCO-Lehrstuhls/Paris an der Universität Bremen.

2005 Sprecher der philosophisch-neurowissenschaftlichen Forschergruppe ›Repräsentation‹ (VolkswagenStiftung)

Arbeitsschwerpunkte:

Epistemologie, Rechts- und Staatstheorie

Werke von oder mit Hans Jörg Sandkühler:


werkausgabe

UmschlagfotoUmschlagfotoUmschlagfotoUmschlagfoto

Antoine Louis Claude Destutt de Tracy: Grundzüge einer Ideenlehre I-V

Auf der Grundlage der Übersetzung aus dem Französischen von Claus Sonnenschein-Werner.

Herausgegeben, eingeleitet und annotiert von Hans Jörg Sandkühler.
Ca. 5 in 4 Bdn
Leinen
ISBN 978-3-7728-2730-3

werkausgabe


reihe

Umschlagfoto

Philosophie der Subjektivität? Teil 1

Zur Bestimmung des neuzeitlichen Philosophierens. Akten des 1. Kongresses der Internationalen Schelling-Gesellschaft 1989.

Schellingiana 3.1
1993
312 S.
Gebunden
ISBN 978-3-7728-1484-6
Lieferbar
€ 24,–

Umschlagfoto

»Die bessere Richtung der Wissenschaften«

Schellings ›Vorlesungen über die Methode des akademischen Studiums‹ als Wissenschafts- und Universitätsprogramm.

Herausgegeben von Gian Franco Frigo und Paul Ziche.
Schellingiana 25
2011
VII, 431 S.
Broschur
ISBN 978-3-7728-2598-9
Lieferbar
€ 138,–

Umschlagfoto

Die praktische Philosophie Schellings und die gegenwärtige Rechtsphilosophie

SuE II,13
1989
375 S.
Leinen
ISBN 978-3-7728-1192-0
Lieferbar
€ 128,–

reihe

Umschlagfoto

Schelling

Seine Bedeutung für eine Philosophie der Natur und der Geschichte. Referate und Kolloquien der Internationalen Schelling-Tagung Zürich 1979.

Herausgegeben von Ludwig Hasler.
problemata 91
1981
318 S.
Broschur
ISBN 978-3-7728-0813-5
Lieferbar
€ 18,–

Umschlagfoto

Allgemeine Zeitschrift für Philosophie: Heft 17.2/1992

Herausgegeben von Josef Simon.
1992
101 S.
Broschur
Lieferbar
€ 5,–
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2017