Jorge Uscatescu Barrón

Studium der Philosophie (Dr.), der klassischen Philologie, der Romanistik und Indologie (MA) in Madrid und Freiburg. Humboldt-Stipendiat. Mitarbeiter am Instituto de Filosofía (CSIC) in Madrid und am Raimundus-Lullus-Institut in Freiburg. Seit 2012 Privatdozent für Philosophie an der Universität zu Freiburg.

Forschungsbereiche sind Metaphysik (Die Grundartikulation des Seins, Würzburg 1992), Ethik (La teoría aristotélica de los temples de ánimo, Madrid 1998), Ästhetik (Paseo estético por una pinacoteca, Barcelona 2008), Religionsphilosophie und Editionen (Solórzano Pereira und Raimundus Lullus). Perioden: Antike (Aristoteles), Mittelalter, (Lullus), zweite Scholastik (Soto, Suárez), Phänomenologie (Heidegger).

Werke von oder mit Jorge Uscatescu Barrón:


Series


Umschlagfoto

Hermeneutik, Methodenlehre, Exegese

Zur Theorie der Interpretation in der Frühen Neuzeit.

MSB 11
2011
527 p.
Hardbound
ISBN 978-3-7728-2489-0
Available
€ 68.–
eISBN 978-3-7728-3065-5
€ 68.–

Umschlagfoto

Die Reformation und ihr Mittelalter

MSB 14
2015
VII, 478 p., 6 ill. (5 colored).
Hardbound
ISBN 978-3-7728-2690-0
Available
€ 68.–
eISBN 978-3-7728-3085-3
€ 68.–
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2019