Olaf Breidbach

*8. 11. 1957 in Monheim Rheinland
† 22. Juli 2014 in Jena

Nach dem Besuch der Volksschule Altenberg/Blecher (Rhld.) und des Freiherr vom Stein Gymnasiums in Leverkusen Studium der Kunst, Philosophie, Biologie, Paläontologie an der Universität Bonn

Staatsexamen in Biologie, Philosophie und Kunst

1982: Promotion zum Dr. phil. mit einer Arbeit über das Organische in Hegels Denken

1984: Promotion zum Dr. rer. nat. mit einer Arbeit zur Biologie des Hausbockkäfers

1985–1987: Liebig-Stipendiat am Institut für Entwicklungsphysiologie der Universität Köln, Arbeiten zur Metamorphose des Käferhirns

1987: Aufbau einer Arbeitsgruppe zur neuronalen Entwicklung an der Universität Bonn

1988–1994: Mitglied im SPP »Struktur und Dynamik neuronaler Strukturen« der DFG

1989: Habilitation in Zoologie

1990: Forschungspreis des Landes NRW für ein Projekt zur Neuroinformatik; Arbeiten zu Fragen der Entwicklung und der Evolution des Nervensystems

1994: Wiss. Mitarbeiter am Mathematischen Institut der Universität Bochum, Themenbereich Neuronale Netze, Strukturdynamik und Strukturevolution

Ab 1995: Inhaber des Lehrstuhls für Geschichte der Naturwissenschaften an der Universität Jena, Direktor des Institutes für Geschichte der Medizin, Naturwissenschaft und Technik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena & Direktor des Museums »Ernst-Haeckel-Haus«, Leiter des Bereichs Theoretische Biologie an der Biologisch-Pharmazeutischen Fakultät der Universität

1999–2002: Direktor des »Theorielabors - Forschungsstelle für Strukturdynamik und Strukturevolution«

Seit 1998: Mitglied des Vorstandes des Sonderforschungsbereiches »Ereignis Weimar-Jena - Kultur um 1800«, Mitglied der Senatskommission zur Aufarbeitung der Jenaer Universitätsgeschichte im 20. Jahrhundert

1995–2005: Vertrauensdozent der Studienstiftung des Deutschen Volkes

1998–2007: Vorstand und 2007–2010 Sprecher des Sonderforchungsbereiches 482 »Ereignis Weimar-Jena. Kultur um 1800«

Ab 2004: Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina, korrespondierendes Mitglied der Mathematisch/Physikalischen Klasse der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen

2013: Leitung des von der Union der deutschen Akademien geförderten Langzeitprojekts »Ernst Haeckel (1834–1919): Briefedition« (mit Dr. Thomas Bach).

Werke von oder mit Olaf Breidbach:


werkausgabe

Umschlagfoto

Karl Christian Friedrich Krause: Band I: Entwurf des Systems der Philosophie

Erste Abtheilung enthaltend die allgemeine Philosophie, nebst einer Anleitung zur Naturphilosophie. Neudruck der Ausgabe Jena und Leipzig 1804.

Herausgegeben und eingeleitet von Thomas Bach und Olaf Breidbach.
2007
LXXVII, 188 S., 14,8 x 20,5.
Leinen
ISBN 978-3-7728-2341-1
Lieferbar
€ 198,–
Als eBook bei
eISBN 978-3-7728-3014-3
€ 198,–

reihe

Umschlagfoto

Philosophie der Subjektivität? Teil 2

Zur Bestimmung des neuzeitlichen Philosophierens. Akten des 1. Kongresses der Internationalen Schelling-Gesellschaft 1989.

Schellingiana 3.2
1993
294 S.
Gebunden
ISBN 978-3-7728-1485-3
Lieferbar
€ 24,–

Umschlagfoto

Naturphilosophie nach Schelling

Herausgegeben von Thomas Bach und Olaf Breidbach.
Schellingiana 17
2005
XII, 836 S.
Broschur
ISBN 978-3-7728-2255-1
Neuauflage in Vorbereitung
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018