Paul Williams

Paul Williams ist Psychoanalytiker. Nachdem er am University College London den Titel »Magister der Anthropologie« erworben hatte, betrieb er als Teil seiner Doktorarbeit (für den Erwerb des Titels Dr. phil.) zwei Jahre lang Feldforschung an der Cawley-Jackson-Abteilung (Abteilung 6) des Maudsley Hospitals. Seine Studie beschäftigte sich mit dem Stellenwert der »Gesprächstherapien« in einer allgemeinpsychiatrischen Abteilung innerhalb einer biologisch orientierten Institution. Zur gleichen Zeit arbeitete er auch als psychoanalytischer Psychotherapeut. Mitte der 80er Jahre spielte er eine wichtige Rolle bei der Gründung des Wohltätigkeitsvereins S.A.N.E. (Schizophrenia – a National Emergency). Er interessiert sich für Borderline- und psychotische Denkprozesse und – aus anthropologischer Sicht – für ihre Beziehung zu Methoden sozialer Organisation. Paul Williams hatte in London eine analytische Praxis und unterrichtete am University College Hospital in London. Inzwischen ist er Lehranalytiker der British Psychoanalytical Society, Joint editor-in-chief des International Journal of Psychoanalysis, Consultant Psychotherapist im British National Health Service in Belfast, Nordirland, und Professor an der Queens University Belfast.

Werke von oder mit Paul Williams:


Umschlagfoto

Murray Jackson / Paul Williams: Unvorstellbare Stürme

Eine Suche nach Sinn in der Psychose.

Edited by Claudia Frank.
JPB 22
2007
259 p.
Softcover
ISBN 978-3-7728-2429-6
Available
€ 56.–
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2019