Petr Rezvykh

Geboren 1968 in Obninsk (Russland)

Studium der Philosophie an der Moskauer Staatlichen Lomonossow-Universität (MGU)

1996: Promotion in Moskau an der Philosophischen Fakultät der MGU mit einer Arbeit über »Das Problem der Schöpfung in der Spätphilosophie F.W.J.Schellings«

1997–2011: Dozent am Institut für Geschichte der Philosophie der Fakultät für Sozial- und Geisteswissenschaften, Peoples’ Friendship University of Russia (Moskau)

2008: Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Kommission zur Herausgabe der Schriften von Schelling an der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Seit 2011: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Poletayev Institute for Theoretical and Historical Studies in the Humanities (IGITI) und Dozent an der Fakultät für Philosophie der National Research University-Higher School of Economics (Moskau).

Forschungsschwerpunkte:

Philosophie des Deutschen Idealismus und der Romantik, Rezeption der deutschen Philosophie des 19. Jahrhunderts in Russland und Osteuropa.

Werke von oder mit Petr Rezvykh:


reihe

Umschlagfoto

Paul Ziche / Petr Rezvykh: Sygkepleriazein – Schelling und die Kepler-Rezeption im 19. Jahrhundert

Unter Mitarbeit von Daniel A. DiLiscia.
Schellingiana 21
2013
299 S., 6 Abb.
Broschur
ISBN 978-3-7728-2441-8
Lieferbar
€ 96,–
Als eBook bei
eISBN 978-3-7728-3052-5
€ 96,–
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018