Richard Schenk

1951 in Kalifornien geboren

1971 Eintritt in die kalifornische Provinz des Dominikanerordens

Nach Studien der Philosophie und Theologie in Kalifornien promovierte Schenk 1986 an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität in München

1986–1991 Forschungs- und Editionstätigkeit an der Bayerischen Akademie der Wissenschaften in der Kommission zur Edition von lateinischen Handschriften aus der mittelalterlichen Geisteswelt

1989–1991 Gastprofessur an der theologischen Fakultät der Universität Fribourg

1990–2011 Professur für Philosophie und systematische Theologie an der Graduate Theological Union in Berkeley, U.S.A.

1991–2000 Direktor des Forschungsinstituts für Philosophie Hannover

2003–2005 Direktor des Intercultural Forum for Studies in Faith and Culture (ICF), The Pope John Paul II Cultural Center, Washington D.C.

2011–2014 Präsident der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

2014–2016 Gastprofessor für Philosophie- und Theologiegeschichte an der der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

Seit 1991 Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste

Werke von oder mit Richard Schenk:

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2017