Stefan Emondts

Geb. 14.04.1959 in Eschweiler/Rhld.

1978–1984: Diplomstudium der Katholischen Theologie: zunächst in Bonn, dann am Institut Catholique in Abidjan/Elfenbeinküste sowie in Freiburg i. Brsg.

1984/85: pastoral praktische Ausbildung im Aachener Priesterseminar

14.09.1985: Priesterweihe

1985–1989: Einsatz als Seelsorger in Düren und Niederau

1989–1992: Promotionsstudium Kath. Theologie, Fachbereich Christliche Religionsphilosophie, in Freiburg Brsg.

Promotion am 23.01.1993; Thema: »Menschwerden in Beziehung. Eine religionsphilosophische Untersuchung der medizinischen Anthropologie Viktor v. Weizsäckers« (verlegt bei frommann-holzboog, problemata 131); Akademischer Betreuer: Prof. Dr. Bernhard Casper

1992–1995: Leiter der Abteilung »Aus- und Fortbildung« (pastorale Dienste) im Bistum Aachen

1995–2002: Leiter der Hauptabteilung Pastoralpersonal im Bistum Aachen

Seit 1992: Seelsorger der katholischen afrikanischen Gemeinde Aachen

Februar 2002 bis heute: selbständiger Unternehmensberater, Organisationsberater, Personalentwickler, Coach, Spezialgebiet: Ethikberatung.

Werke von oder mit Stefan Emondts:


reihe

Umschlagfoto

Stefan Emondts: Menschwerden in Beziehung

Eine religionsphilosophische Untersuchung der medizinischen Anthropologie Viktor von Weizsäckers.

Mit einem Geleitwort von Carl Friedrich von Weizsäcker.
problemata 131
1993
545 S.
Leinen
ISBN 978-3-7728-1570-6
Lieferbar
€ 68,–

Umschlagfoto

Stefan Emondts: Menschwerden in Beziehung

Eine religionsphilosophische Untersuchung der medizinischen Anthropologie Viktor von Weizsäckers.

Mit einem Geleitwort von Carl Friedrich von Weizsäcker.
problemata 131
1993
542 S.
Broschur
ISBN 978-3-7728-1571-3
Lieferbar
€ 48,–
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018