UmschlagfotoUmschlagfotoUmschlagfotoUmschlagfoto

Holger Böning / Reinhart Siegert: Volksaufklärung

1990ff
Ca. 4 in 8 Bdn
Leinen
Deutsch
ISBN 978-3-7728-1213-2
3 Bände lieferbar, 1 Band in Vorbereitung

Biobibliographisches Handbuch zur Popularisierung aufklärerischen Denkens im deutschen Sprachraum von den Anfängen bis 1850.

Dieses Handbuch dokumentiert die Bemühungen aufklärerisch engagierter Gelehrter und Gebildeter, breiten Teilen der Bevölkerung aufklärerisches Gedankengut nahezubringen. Es erfasst sowohl Lesestoffe, die sich an das Volk selbst wenden, um zu seiner wirtschaftlichen, moralisch-sittlichen, religiösen und politischen Erziehung beizutragen, als auch gedruckte Texte, in denen Gebildete miteinander über Volksaufklärung kommunizieren. Damit finden auch die Aufklärungsbemühungen von Geistlichen, Schulmeistern, Ärzten, gemeinnützig-aufklärerischen Gesellschaften und einzelnen Obrigkeiten Berücksichtigung. Die weithin unbekannten Autoren dieser Schriften sowie die genannten Musterbauern u.ä. werden nach Möglichkeit in Kurzbiographien vorgestellt. Das Handbuch leistet Pionierarbeit. Die einschlägigen Titel musste man sich bislang aus einer Vielzahl kameralwissenschaftlicher, pädagogischer, volkskundlicher und kirchengeschichtlicher Arbeiten zusammensuchen; biographische Informationen über die oft nicht Meusel- oder ADB-würdigen Autoren und Titelfiguren fanden sich verstreut in Speziallexika, oft tauchten sie nur durch Zufall auf.

Rezensionen

Reinhard Wittmann, Buchhandelsgeschichte

Ein solches Handbuch war längst überfällig; denn die Volksaufklärung ist ein gerade für die deutsche Spielart der europäischen Aufklärungsbewegung höchst charakteristisches und in vieler Hinsicht einmaliges Phänomen.

Reinhard Wittmann,
Buchhandelsgeschichte
Reinhard Stach, Pädagogische Rundschau

Die Bibliographie ist eine Fundgrube. Sie besitzt ihren Wert in sich und muß deshalb nicht eigens empfohlen werden. Hervorgehoben werden sollte allerdings die Akribie, mit der selbst längst verschollene Titel wieder auffindbar gemacht worden sind: Man darf auf die weiteren Bände gespannt sein. [...] Man kann das Verdienst der Autoren in diesem Zusammenhang nicht hoch genug veranschlagen. [...] Es ist sicherlich überflüssig zu sagen, daß die Bibliographie in keiner Universitäts-und Seminarbücherei fehlen sollte.

Reinhard Stach,
Pädagogische Rundschau
Ernst-Peter Wieckenberg, Süddeutsche Zeitung

H. Bönings und R. Siegerts Bibliographie ist der große Atlas einer terra incognita. [...] Insgesamt werden [...] etwa viertausend Titel verzeichnet und – das verdient höchste Bewunderung – in den meisten Fällen eingehend beschrieben. Zugleich bieten die Verfasser einen souveränen Überblick über die Geschichte der Volksaufklärungsliteratur in dieser Epoche.

Ernst-Peter Wieckenberg,
Süddeutsche Zeitung
Klaus Garber, Germanistik

»Nicht nur die Germanistik, sondern die Kulturwissenschaft jedweder Couleur haben Grund zu aufrichtiger Dankbarkeit für ein Ihnen zuteil gewordenes Lebenswerk.«

Klaus Garber,
Germanistik
Frank Stückermann, Das Achtzehnte Jahrhundert

»Das mit seinen letzten vier Teilbänden jetzt vollständig vorliegende Werk [...] von Holger Böning [...] und von Reinhart Siegert läßt sich getrost als wissenschaftliches Lebenswerk beider Forscher bezeichnen. Es bietet den empirischen Nachweis einer weitgehend vergessen gemachten zweihundertjährigen Literaturtradition deutscher Sprache. Nach einigen seinerzeit belächelten Probebohrungen von Arno Schmidt wird nunmehr die ältere, gemeinnützige, emanzipatorische, freisinnig-liberale, von kosmopolitischer Weltoffenheit geprägte deutschsprachige République des lettres zur Volksaufklärung endlich auf breiter Front ins Bewusstsein gerückt.«

Frank Stückermann,
Das Achtzehnte Jahrhundert
Hans Adler, Monatshefte«

Was hier in langen Jahren in- und extensiver Arbeit zusammengetragen und in kaum überbietbar benutzerfreundlicher Form aufgearbeitet wurde, eröffnet riesiges Neuland für die Forschung, deren Bild von ›der‹ Aufklärung sich deutlich ändern dürfte. Wahre Poinierarbeit, ein bewundernswert langer Atem, ein immenser Fundus an Wissen verleihen den Bibliographiebänden ihr klares Profil und sichern ihnen einen Spitzenplatz unter den kommentierten Bibliographien überhaupt.

Hans Adler,
Monatshefte«

Böning / Siegert: Volksaufklärung


Umschlagfoto

Holger Böning: Band 1: Die Genese der Volksaufklärung und ihre Entwicklung bis 1780

1990
LIV, 466 S., 1 Abb., 932 Spalten.
Leinen
ISBN 978-3-7728-1214-9
Lieferbar
€ 398,–

Umschlagfoto

Holger Böning / Reinhart Siegert: Band 2,1-2: Der Höhepunkt der Volksaufklärung 1781–1800 und die Zäsur durch die Französische Revolution

Englischsprachige Einführung von Reinhart Siegert.
2001
CXXVI, 1490 S., 2978 Spalten.
Leinen
ISBN 978-3-7728-1215-6
Lieferbar
€ 886,–

Umschlagfoto

Reinhart Siegert: Band 3,1-4: Aufklärung im 19. Jahrhundert – »Überwindung« oder Diffusion?

Einführung von Reinhart Siegert.
2015
4 Bände
CXXXIV, 1901 S., 1 Abb.
Leinen
ISBN 978-3-7728-1216-3
Lieferbar
€ 1.592,–

Umschlagfoto – nicht vorhanden

Holger Böning / Reinhart Siegert: Band 4: Biographisches Lexikon

Leinen
ISBN 978-3-7728-1217-0
In Vorbereitung
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018