Umschlagfoto

Holger Böning / Reinhart Siegert: Band 2,1-2: Der Höhepunkt der Volksaufklärung 1781–1800 und die Zäsur durch die Französische Revolution

2001
CXXVI, 1490 S., 2978 Spalten, 17,5 x 24,4 cm.
Leinen
Deutsch
Englisch
ISBN 978-3-7728-1215-6
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 886,–
Englischsprachige Einführung von Reinhart Siegert.
Einführung übersetzt von David Paisey.

Band 2 präsentiert das Goldene Zeitalter der Volksaufklärung: Ihr Begriff und Programm sind jetzt voll entwickelt, die Produktion erreicht ihren Höhepunkt – in den beiden Jahrzehnten erscheinen doppelt so viele Titel wie im ganzen Zeitraum vorher. Die angestrebte Mentalitätsänderung des Volkes wird nun auf unterschiedlichen Feldern (Deutung von Spukerscheinungen, Pockenschutz, Wetterbeobachtung, Politik u.v.m.) und in unterschiedlichen Formen (von Volksliedern bis zu Kleekatechismen) in Angriff genommen. Breiten Raum nimmt auch hier der aufklärerische Diskurs ein: In über 400 Periodika und in vielen Kleinschriften werden Rezeptionsgeschichte und Richtungskämpfe deutlich; beides ist wichtig angesichts des ungeheuren Motivationsschubs, den die Volkslektüre durch die Französische Revolution erlebte, wichtig auch im Hinblick auf die staatlichen Repressionen, die der Volksaufklärung jetzt drohten und ihr tatsächlich auch massiv zusetzten.

Rezensionen

Hermann Bausinger, Zeitschrift für Volkskunde

Der Band (und die noch zu erwartenden Bände) sollte in jeder volkskundlichen Bibliothek vorhanden sein - als Lesebuch, das unmittelbar die Geschichte der deutschen Aufklärung erschließt, aber natürlich auch als Nachschlagewerk für wichtige Sachzusammenhänge.

Hermann Bausinger,
Zeitschrift für Volkskunde
Rolf Wilhelm Brednich, Fabula

Der gesamte Katalog von Böning / Siegert ist ein einzigartiges Repertoire zeitgenössischer Lesestoffe und daher für die historische Erzählforschung von unschätzbarem Wert [...] Dem verdienstvollen Unternehmen gebührt schon jetzt die größte Hochachtung.

Rolf Wilhelm Brednich,
Fabula
Gunther Hirschfelder, Rheinische Vierteljahresblätter

Reinhart Siegert und Holger Böning ist es gelungen, künftigen Benutzern einen ganzen Kosmos an volksaufklärerischer Literatur auf technisch hervorragende Weise erschlossen zu haben.

Gunther Hirschfelder,
Rheinische Vierteljahresblätter
Frank Stückermann, Das Achtzehnte Jahrhundert

»Das mit seinen letzten vier Teilbänden jetzt vollständig vorliegende Werk [...] von Holger Böning [...] und von Reinhart Siegert läßt sich getrost als wissenschaftliches Lebenswerk beider Forscher bezeichnen. Es bietet den empirischen Nachweis einer weitgehend vergessen gemachten zweihundertjährigen Literaturtradition deutscher Sprache. Nach einigen seinerzeit belächelten Probebohrungen von Arno Schmidt wird nunmehr die ältere, gemeinnützige, emanzipatorische, freisinnig-liberale, von kosmopolitischer Weltoffenheit geprägte deutschsprachige République des lettres zur Volksaufklärung endlich auf breiter Front ins Bewusstsein gerückt.«

Frank Stückermann,
Das Achtzehnte Jahrhundert
Joachim Trautwein, Blätter für württembergische Kirchengeschichte

[...] die Erarbeitung dieser Bibliographie [ist] eine Pionierleistung, die größte Hochachtung hervorrufen muss. Weithin unbekanntes Land wird durch das Handbuch in einer Qualität und Quantität erschlossen, wie dies vor einigen Jahren noch undenkbar erschien. Über das Personen- und Titelregister, das keine Wünsche offen lässt, kann der Benutzer sich rasch und vollständig in die Literatur zur Volksaufklärung einarbeiten.

Joachim Trautwein,
Blätter für württembergische Kirchengeschichte
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018