UmschlagfotoUmschlagfotoUmschlagfotoUmschlagfoto

Die Deutsche Literatur (DDL)

1985ff
Deutsch
ISBN 978-3-7728-1762-5
16 Bände lieferbar, 1 Band in Vorbereitung

Pro Lieferung à 80 Seiten bei Gesamtabnahme ca. € 39,-; bei Abnahme einer Reihe ca. € 42,-. Einzelbände werden nicht abgegeben. Die letzte Lieferung eines Bandes erfolgt jeweils mit Einbanddecke.

Biographisches und bibliographisches Lexikon in sechs Reihen.

Unter Mitarbeit zahlreicher Fachgelehrter herausgegeben von Hans-Gert Roloff.

Gliederung:

Reihe I: Die Deutsche Literatur von den Anfängen bis 1450
Reihe II: Die Deutsche Literatur zwischen 1450 und 1620
Reihe III: Die Deutsche Literatur zwischen 1620 und 1720
Reihe IV: Die Deutsche Literatur zwischen 1720 und 1830
Reihe V: Die Deutsche Literatur zwischen 1830 und 1890
Reihe VI: Die Deutsche Literatur zwischen 1890 und 1990

Reihenstruktur:

Abteilung A: Autorenlexikon
Abteilung B: Forschungsliteratur
Teil I: Allgemeine Forschungsliteratur
Teil II: Autoren
Teil III: Nachbargebiete

Das Lexikon sammelt die tatsächlich vorliegenden Daten und Fakten der deutschen Literatur von den Anfängen bis zur Gegenwart und ermöglicht, rasch darauf zuzugreifen. Geboten werden jeweils die Biographie in ihren wichtigsten Zügen, möglichst vollständige Angaben zu den Werken, eine literarhistorische Einordnung und wissenschaftliche Beschreibung (Abt. A) sowie ein Verzeichnis der Forschungsliteratur (Abt. B).

In Ergänzung zur gewohnten Publikation der DDL-Lexikoneinträge in Lieferungen von jeweils 80 Seiten Umfang werden bei wichtigen, ausgewählten Autoren mit besonders umfangreichem Materialbestand separate, gebundene Bände veröffentlicht. Dies ermöglicht es, bedeutende Autoren auch außerhalb der üblichen alphabetischen Abfolge der Einträge zu behandeln. Diese Bände bieten wir zusätzlich – in einer Sonderausstattung mit Schutzumschlag – zum Einzelbezug außerhalb der Gesamtfortsetzung an.

Die Deutsche Literatur (DDL)


bibliographie


bibliographie


bibliographie


bibliographie


bibliographie


bibliographie

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018