Umschlagfoto

Johann Gottlieb Fichte: Band II,14: Nachgelassene Schriften 1812–1813

2006
X, 478 S., 2 Abb., 21,0 x 26,5 cm.
Leinen
Deutsch
ISBN 978-3-7728-2171-4
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 296,–

Gesamtausgabe der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

Die im Sommersemester 1812 gehaltene Vorlesung ›Vom Verhältniß der Logik zur wirklichen Philosophie‹ wird erstmals veröffentlicht. Sie analysiert das empirische Begreifen, zeigt den Vorrang der transzendentalen Logik gegenüber der formallogischen Konzeption des Denkens. Diesen Gedankengang führt die schon bekannte transzendentale Logik ›Vom Unterschiede zwischen der Logik und der Philosophie selbst‹ (WS 1812/13) fort, begreift den Begriff und die Anschauung und deduziert den Raum. Dieses wissenschaftliche Hauptwerk aus der Spätzeit Fichtes wird hier in stark verbesserter Form vorgelegt. Die Einleitungsvorlesung ›Vom Studium der Philosophie überhaupt‹ (WS 1812/13) erläutert neben den Bedingungen für das Verstehen der Wissenschaftslehre auch das Vorgehen Fichtes in den ›Transzendentalen Logiken‹.

Inhalt:

  • Vom Verhältniss der Logik zur wirklichen Philosophie (Logik I)
  • Vom Studium der Philosophie überhaupt (WS 1812/13)
  • Vom Unterschiede zwischen der Logik und der Philosophie selbst (Logik II) (WS 1812/13)
  • Zur Herstellung eines verlohren gegangenen Mskpts (Jacobi)
  • »2. noch Auszug«

Rezensionen

Rebecca Paimann, Philosophisches Jahrbuch

Muss man einmal mehr betonen, dass es sich auch bei diesem Band der Fichte-Gesamtausgabe um ein in textlicher Hinsicht geradezu vorbildliches Produkt editorischer Tätigkeit handelt, das dem Leser bisher zum großen Teil noch unveröffentlichte Manuskripte Fichtes in einer übersichtlichen Form darbietet, aus welcher der Zustand und die Gestalt des Originals gut rekonstruiert werden können?

Rebecca Paimann,
Philosophisches Jahrbuch
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018