Umschlagfoto

Philipp Melanchthon: Band 12: Personen F-K

2005
480 p., 18,0 x 25,4 cm.
Cloth-bound
German
ISBN 978-3-7728-2258-2
Available
Single price:
€ 298.–
Edited by Heinz Scheible.
In cooperation with Corinna Schneider.

The biographical index for the regesta is a further part of the commentary on Melanchthon’s correspondence. The biographical information serves primarily to aid the understanding of Melanchthon’s correspondence. There is a complete list of the cross connections in this corpus, in particular among the family members. A very short character description is provided for easy orientation before the date of birth of those persons mentioned only occasionally in the volumes of letters. The short biography for those persons who are well-known and dealt with in many lexica has been kept very brief and is limited to data pertaining to their life. Works have only been quoted if they are of significance for the mention of the author in the volumes of Melanchthon’s correspondence. The exact verification can be found in the sources given in the text volumes.

Reviews

Hermann Ehmer, Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins

»Man wird künftig dieses Personenregister bei den allermeisten Fragen, die Persönlichkeiten der Reformationszeit betreffen, mit Gewinn heranziehen können. Die Sorgfalt, mit der das Register gearbeitet ist, zeigt sich daran, daß hier – in vielen Fällen wohl erstmals – kritisch gearbeitet wurde. [...] Einmal mehr zeigt es sich auch hier, daß der Ausgabe des Briefwechsels Melanchthons in vielen Fragen der Geschichte des 16. Jahrhunderts bedeutsame Fortschritte zu verdanken sind. Darüber hinaus ist immer wieder zu erkennen, daß der Ausgabe eine wohldurchdachte Konzeption zugrunde liegt, die hoffentlich – auch in Zeiten, in denen Langzeitprojekte mehr und mehr angefochten werden – durchgehalten werden kann.«

Hermann Ehmer,
Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins
Timothy J. Wengert, The Sixteenth Century Journal

»[...] it seems only fitting to plead with researchers in all branches of scholarship to pay more attention not only to the man often called the Praeceptor Germaniae, Philip Melanchthon, but also to his ablest interpreter in our time, Heinz Scheible, and to his monumental contribution to all of our fields.«

Timothy J. Wengert,
The Sixteenth Century Journal
Christoph Galle, Ebernburg-Hefte

»Insofern gelingt es den Verantwortlichen des Projekts zur Herausgabe der Melanchton-Korrespondenz, Textbände auf höchstem editorischen Niveau vorzulegen und im Verbund mit den modernsten Rechercheoptionen im Internet ein vorbildliches Arbeitsinstrument zu bieten.«

Christoph Galle,
Ebernburg-Hefte
Karl-Heinz zur Mühlen, Luther

»Jeder Editor von Texten des 16. Jahrhunderts, der vor ähnlichen Problemen der Identifikation von Personen, ihrem Beziehungsgeflecht und der Kommentierung ihrer Lebenswelt steht, wird dankbar auf die Biogramme des MBW zurückgreifen.«

Karl-Heinz zur Mühlen,
Luther
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2019