Umschlagfoto

Friedrich Wilhelm Joseph Schelling: Band I,9,1-2: System des transscendentalen Idealismus (1800)

2005
2 Volumes
XXII, 604 p., 2 ill., 18,2 x 25,4 cm.
Cloth-bound
German
ISBN 978-3-7728-1903-2
Available
Single price:
€ 592.–
Edited by Harald Korten and Paul Ziche.

In this work, Schelling presented the first system of German idealism. It summarizes the reflection of his early philosophizing and leads into the system of identity. Containing individual chapters on history and art, it introduced subjects which attained great significance in the contemporary discussion and in Schelling’s subsequent philosophy. Schelling’s ›System des transscendentalen Idealismus‹ (System of Transcendental Idealism) was first published in 1800 and then in 1816 in a previously almost unknown Swedish edition. These two editions as well as the publication in the ›Sämmtlichen Werken‹ have been incorporated into the text structure. The known copies of the first printing have been collated. Entries made by Schelling in his own personal copy, which have been handed down in the ›Sämmtlichen Werke‹, are given separately. An editorial report, explanatory annotations and indexes are also included.

Reviews

Hans Jörg Sandkühler, Süddeutsche Zeitung

Das ›System‹ von 1800 ist ein großartiger Entwurf. […] Es ist jetzt im Rahmen der ›Historisch-kritischen Ausgabe‹ von Harald Korten und Paul Ziche herausgegeben worden, und zwar auf höchstem Niveau editorischer Wissenschaft, wie bei der Münchner Akademie-Ausgabe nicht anders zu erwarten. […] Die Herausgeber helfen dem Leser, der Schellings Sprache nicht mehr spricht, mit umfangreichen erklärenden Anmerkungen; nützliche Register und eine Gesamtbibliographie sind mehr als Beigaben. Die Aufteilung ist sinnvoll; man kann den Kommentar- neben den Textband legen.

Hans Jörg Sandkühler,
Süddeutsche Zeitung
Albert Franz, Theologische Revue

Es handelt sich um eine kritische Edition von unbestreitbarer wissenschaftlicher Exzellenz.

Albert Franz,
Theologische Revue
Harald Schwaetzer, Philosophisches Jahrbuch

Der vorliegende Band, der in kurzer Zeit ohne Einbuße von Qualität auf sehr hohem wissenschaftlichen Niveau fertiggestellt worden ist [darf] als ein weiteres Beispiel dafür gelten, dass derartige Projekte nicht nur sinnvoll sind, sondern auch zu den herausragenden Leistungen der geisteswissenschaftlichen Forschungslandschaft gehören.

Harald Schwaetzer,
Philosophisches Jahrbuch
Wolfdietrich Schmied-Kowarzik, Wiener Jahrbuch für Philosophie

Eine insgesamt hervorragende Detailarbeit und editorische Leistung der Herausgeber und Kommentatoren Harals Korten und Paul Ziche.

Wolfdietrich Schmied-Kowarzik,
Wiener Jahrbuch für Philosophie
Marco Beretta, Archives internationales d’histoire des sciences

L’opera nel suo complesso rappresenta un lavoro di grande qualità.

Marco Beretta,
Archives internationales d’histoire des sciences

All volumes

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2019