Umschlagfoto

Friedrich Wilhelm Joseph Schelling: Band II,4: Frühe theologische Arbeiten (1792–1793)

2013
XII, 479 S., 8 Abb., 18,4 x 25,4 cm.
Leinen
Deutsch
Latein
Altgriechisch
ISBN 978-3-7728-2399-2
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 296,–
Herausgegeben von Christian Buro und Klaus Grotsch.

Inhalt:

  • Vorstellungsarten der alten Welt über Verschiedne Gegenstände, gesammelt aus Homer, Plato u.a. Über Dichter, Propheten, Dichterbegeisterung, Enthusiasmus, Theopnevstie, u. göttliche Einwirkung auf Menschen überhaupt
  • Animaduersiones ad quaedam loca Epistolae ad Romanos
  • Vorlesungsnachschrift ›Polemik‹
  • Kommentar zum Galaterbrief
  • Stellensammlung zu Paulus.

Der Band enthält neben früheren Bemerkungen zur mythologischen und inspirierten Rede eigenständige Aufzeichnungen Schellings zu theologischen Fragen. Hervorzuheben sind seine Kommentarnotizen zum Römer- und Galaterbrief, die als Quellen für sein späteres Denken aufgefasst werden können. Der Band enthält auch die Nachschrift einer Polemik – (d.i. einer kontroverstheologischen) Vorlesung, die – etwa in der Auseinandersetzung mit dem frühen Fichte – das hohe Niveau und die zeitgenössische Aktualität der Tübinger Theologie belegt. Der Band wird durch editorische Berichte, Anmerkungen, Register und Bibliographie erschlossen.

Rezensionen

Georg Neugebauer, Theologische Literaturzeitung

»Um sich in die Gedankenfluchten des jungen Schelling einarbeiten zu können, leistet der von Christian Buro und Klaus Grotsch herausgegebene Band vielfältige Hilfestellungen. Dazu gehört zunächst die herausragende Qualität der Textedition, über deren Grundsätze Ersterer minutiös Auskunft gibt, sowie Christian Danz’ einführende Erläuterungen zu den historischen Entstehungsbedingungen der jeweiligen Texte.«

Georg Neugebauer,
Theologische Literaturzeitung
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018