Umschlagfoto

Johann Valentin Andreae: Band 3: Rosenkreuzerschriften

2010
544 S., 3 Abb., 2 Lesebändchen, 11,5 x 17,3 cm.
Leinen
Deutsch
ISBN 978-3-7728-1429-7
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 267,–
Bearbeitet, übersetzt, kommentiert und eingeleitet von Roland Edighoffer.

Inhalt:

Allgemeine Reformation der gantzen weiten Welt (1614)
Fama Fraternitatis R. C. (1614)
Confessio Fraternitatis R. C. (1615)
Chymische Hochzeit Christiani Rosencreütz (1616)

Diese vier anonymen Schriften lösten im 17. Jahrhundert eine wahre Flut von »Sendschreiben« an die – inexistente – »Bruderschaft vom Rosenkreuz« aus und prägten dadurch das typische Bild einer Geheimgesellschaft für die Folgezeit entscheidend. Dies gilt insbesondere für die ›Fama‹ und die ›Confessio‹, die das Leben des Stifters Christian Rosenkreuz schildern und theologische, wissenschaftliche und auch politische Reformen anmahnen. Die ›Chymische Hochzeit‹ ist ein umfangreiches Jugendwerk Andreaes, das eine Allegorie des alchemistischen Ergons in eine phantastische Rahmenerzählung einbettet; die ›Reformation‹ ist die deutsche Übersetzung einer italienischen Satire Trajano Boccalinis. – Roland Edighoffer, der für diese Edition alle erreichbaren Drucke und Handschriften konsultiert hat und Varianten kritisch nachweist, erörtert in der Einleitung die schwierige Frage nach Andreaes Anteil am Rosenkreuzerphänomen.

Rezensionen

Gnostika

Eine beachtliche und beeindruckende Leistung, die Roland Edighoffer mit der Herausgabe der Originalschriften der Rosenkreuzer abgeliefert hat. [...] Edighoffer weist sich als profunder Kenner aus, der dem aufmerksamen Leser die rosenkreuzerische Symbolwelt näherbringt.

Gnostika
Leigh T.I. Penman, ARIES

The editions prepared by Edighoffer represent fine work, carried out to an impeccable standard. [...] this is an excellent edition of the manifestos, which will surely become a crucial and definitive reference for those interested in the textual history of the initial declarations of the fictional Rosicrucian Brotherhood. [...] Going forward, Edighoffer’s fine textual work on the manifestos will no doubt serve as a cornerstone of further research in this interesting field.

Leigh T.I. Penman,
ARIES
Marco Freschkowski, Blätter für pfälzische Kirchengeschichte und religiöse Volkskunde

Die Textgeschichte des Rosenkreuzercorpus [ist] nun in einer vorher nicht bekannten Vollständigkeit und Sorgfalt dokumentiert. [...] Die Erforschung esoterischer und okkulter Subkulturen – ein immer wichtigeres Gebiet der kulturwissenschaftlichen Neuzeitforschung – erhält mit dem vorliegenden Band eine verlässliche und solide Ausgabe eines grundlegenden Textcorpus an die Hand.

Marco Freschkowski,
Blätter für pfälzische Kirchengeschichte und religiöse Volkskunde
Edward H. Thompson, Sixteenth-Century journal

The work has been carried out meticulously, and the principal editions set out here will most probably serve as the standard from which future citations will be drawn.

Edward H. Thompson,
Sixteenth-Century journal
Martin Žemla, Acta Comeniana

Über Band 3 und Band 6:

»Die beiden mustergültig vorbereiteten Bände der Andreae-Edition bieten also zweifachen Gewinn: Erstens wird die Erforschung des frühen Rosenkreuzertums auf eine solide Basis gestellt, zweitens liefern sie ein Übersicht über die sich seit den Rosenkreuzerschriften formierende gedankliche Entwicklung einer christlichen Reform, die bei Andreae bis zu utopischen Gesellschaftsplänen führte. Die beiden Bände der großzügig angelegten Andreae-Edition stellen somt einen wichtigen Beitrag zur Geschichte der Frühen Neuzeit dar und lassen auch für die künftigen Bände nur das Beste hoffen.

Martin Žemla,
Acta Comeniana

Alle Bände

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018