Umschlagfoto

Moses Mendelssohn: Band 5,4: Kommentar zu Band 5,2

2003
XIX, 506 S., 15,6 x 20,9 cm.
Leinen
Deutsch
ISBN 978-3-7728-2020-5
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 236,–
Bearbeitet von Eva J. Engel.
Mit Beiträgen von Michael Albrecht und Elisabeth Blakert.

Dieser Band bietet eine Einleitung, Kommentare und Anmerkungen zu 37 multidisziplinären Rezensionen (1769–1784) in Nicolais ›Allgemeiner deutscher Bibliothek‹ sowie ein Epigramm und fünf literarische Fragmente (1761–1784). Die Vorgeschichte der behandelten Originaltexte befasst sich u.a. mit Lambert, Iselin, Beccaria, der Historizität der homerischen ›Ilias‹, der antiintellektualistischen Gelehrtenrepublik Klopstocks, sechs Selbstgesprächen Hamanns, der Problematik des Übersetzens klassischer und moderner Texte, den Verdiensten Abbts und Iselins, dem ungelösten Problem des Ursprungs der Sprache, dem Einsetzen der Schwärmerei und Mendelssohns geplantem desideratum einer Sittengeschichte. – Die literarischen Fragmente beziehen sich auf Shaftesbury, den »Estimate« Brown, zwei umstrittene Rezensionen Herders, verdeutlichen Mendelssohns Faszination für Synonyme und bringen sein Epigramm auf das Verdienst Fanny von Arnsteins.

Rezensionen

Matthias Richter, Germanistik

nicht weniger als ein Kompendium der Geistesgeschichte der Spätaufklärung

Matthias Richter,
Germanistik

Alle Bände

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2019