Carl Hauptmann: Band XV,3: Briefe III (Text und Kommentarband)

Kritische Ausgabe der Briefe von Maria Rohne an Carl Hauptmann aus den Jahren 1906–1921.

Bearbeitet von Ewa Musial.
Umschlagfoto – nicht vorhanden
Leinen
Deutsch
ISBN 978-3-7728-2846-1
In Vorbereitung

Die nahezu dreihundert Briefe der jungen Malerin Maria Rohne (1881-1961) an Carl Hauptmann, die sich 1906 in Worpswede kennen lernten, sind Zeugnisse einer Freundschaft und einer tiefen Liebe, die 1908 zur zweiten Ehe Carl Hauptmanns führte. Seit 1908 begleitete Maria Hauptmann-Rohne den Dichter bis zu dessen Tod im Jahre 1921. 1910 wurde sie Mutter von Carl Hauptmanns einzigem Kind, der Tochter Monona. Maria Rohnes Briefe dokumentieren die ersten Begegnungen der jungen Malerin und des viel älteren Dichters, den Beginn ihrer Liebe, die eheliche Bindung, das Erleben des gemeinsamen Kindes und die alltäglichen Angelegenheiten eines Schriftstellerhaushalts. Die Briefe sind genau transkribiert und mit einem erläuternden Sachkommentar versehen

Alle Bände

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2019