Umschlagfoto

Johannes Reuchlin: Band IV,1: Schriften zum Bücherstreit. 1. Teil

1999
488 S., 4 Abb., 17,4 x 24,9 cm.
Leinen
Deutsch
Latein
ISBN 978-3-7728-1777-9
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 335,–

Reuchlins Schriften.

Unter Mitwirkung von Benedikt Sommer.

Dieser Band enthält erstmals als wissenschaftliche Ausgabe die Schriften zum Streit über die jüdischen Bücher: ›Tütsch Missive‹ (1505), ›Augenspiegel‹ (1511), ›Ain Clare verstentnus‹ (1512) und die umfangreiche ›Defensio‹ (1513), die Reuchlin zur Rechtfertigung seiner Position gegen die Verleumdungen der Gegner an Kaiser Maximilian richtete. Den lateinischen Texten sind neue deutsche Übersetzungen beigegeben; die frühneuhochdeutschen Texte erscheinen im Originalwortlaut. Im Vorgriff auf den Kommentar wurden die Allegatverweisungen in den Texten verifiziert und in ihrer Auflösung als Fußnoten mitgeteilt. Die Wiedergabe der Texte basiert auf der editio princeps.

Rezensionen

Johann Anselm Steiger, Freiburger Rundbrief

Die Arbeit mit dem vorliegenden Band ist eine wahre Freude – nicht nur wegen seiner höchst ansprechenden Aufmachung und Ausstattung. [...] Insgesamt handelt es sich bei vorliegendem Band um eine philologische Meisterleistung, die breite Beachtung nicht nur innerhalb der neulateinischen und germanistischen Forschungslandschaft verdient.

Johann Anselm Steiger,
Freiburger Rundbrief
Wilfried Setzler, Schwäbische Heimat

[Die] Editionsgrundsätze [...] - man kann es nur begrüßen – [sind] kompromisslos anspruchsvoll

Wilfried Setzler,
Schwäbische Heimat
Jean Borel, Revue de Théologie et de Philosophie

L’édition critique que les éditeurs nous offrent de ces quatre textes rédigés soit en vieil allemand soit en latin est à tous égards exemplaire par l’attention philologique, comme par la précision de la traduction allemande de la Defension.

Jean Borel,
Revue de Théologie et de Philosophie
Dieter Mertens, Zeitschrift für württembergische Landesgeschichte

Für die wissenschaftliche Beschäftigung mit Reuchlin und seiner unter mehreren Aspekten wichtigen Kontroverse bedeutet der Band einen sehr großen Fortschritt, ja eine neue Chance.

Dieter Mertens,
Zeitschrift für württembergische Landesgeschichte
Axel Schmitt, literaturkritik.de

Die beiden vorliegenden Bände der Gesamtausgabe der Schriften Reuchlins [...] verdienen in zweifacher Hinsicht besonderes Lob: Zum einen erweisen sie sich schon jetzt als unschätzbare Grundlage für weitere wissenschaftliche Studien zu Johannes Reuchlin, zum anderen lassen sie den Humanisten in einem faszinierenden Licht erscheinen.

Axel Schmitt,
literaturkritik.de
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2019