Umschlagfoto

Kenelm Digby: Two Treatises

1970
46*, 466 S., 18,0 x 27,1 cm.
Leinen
Englisch
ISBN 978-3-7728-0105-1
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 98,–

Two Treatises, in the one of which, the nature of bodies; in the other, the nature of mans soule; is looked into: in way of discovery, of the immortality of reasonable soules.

Sir Kenelm Digby (1603–1665) ist eine der Hauptgestalten des 17. Jahrhunderts. Mit Descartes und Hobbes verband ihn Freundschaft. Digby steht am Beginn der englischen Descartes-Rezeption. In seinem Werk ›Two Treatises‹ unternimmt er den Versuch, die Gegensätze zwischen der aristotelischen Schule, den Vertretern einer mechanistischen Weltauffassung und dem kontinentalen Idealismus seiner Zeit auszugleichen. Er entwickelt in diesem Zusammenhang eine differenzierte Korpuskulartheorie, analysiert den Erkenntnisvorgang und den Substanzbegriff, um daraus schließlich einen Beweis für die Unsterblichkeit der Seele abzuleiten.

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018