Umschlagfoto

Wilhelm Weischedel: Der frühe Fichte

1973
XX, 200 S., 15,2 x 22,5 cm.
Leinen
Deutsch
ISBN 978-3-7728-0393-2
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 28,–

Aufbruch der Freiheit zur Gemeinschaft.

›Der frühe Fichte‹ wurde erst 35 Jahre nach dem geplanten Erscheinungstermin publiziert – der Ausbruch des Zweiten Weltkrieges war freilich nicht dazu angetan, den Sinn für philosophische Besinnung zu wecken. In den darauf folgenden Jahren ist der größte Teil der gedruckten Exemplare dem Feuer zum Opfer gefallen. – Die unveränderte Schrift widmet sich dem frühen Fichte, der als besonnener Philologe dargestellt wird. Dessen Hauptverdienst sah der Verfasser seinerzeit in dem Verzicht auf metaphysische Spekulationen, während er dem späteren Fichte vorwarf, dass er davon allzu reichlich Gebrauch machte.

Rezensionen

Deutsche Bibliographie

Der Autor will in einer Auslegung der Frühphilosophie Fichtes zeigen, daß der Mensch nicht Mensch sein kann, es sei denn, er wäre Mensch in der Gemeinschaft, und daß sein Wesen den Aufbruch der Freiheit zur Gemeinschaft fordert.

Deutsche Bibliographie
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2019