Umschlagfoto

»Nicht allein mit den Worten«

1995
298 S.
Leinen
Deutsch
Englisch
Französisch
ISBN 978-3-7728-1703-8
Lieferbar
Einzelpreis (UVP):
€ 14,–

Festschrift für Joachim Dyck zum 60. Geburtstag.

Inhalt:

  • Gerd Ueding: »Das Beste und Gesündeste in der Wissenschaft wie im Gebirge ist die scharfe Luft, die in ihnen weht.« Ein Geburtstagsbrief

I. Beiträge zur Literatur:

  • Reinhard Breymayer: »Leben die Bücher bald?« Hölderlins Kurzode An die Deutschen und sein Verhältnis zum Buch
  • Hans-Jürgen Gabler: Paul Flemings Ode auf Heinrich Schütz
  • Reinhold Grimm: 13 Thesen, die neue Literatur betreffend
  • Rolf Grimminger: Das imperiale Gesamtkunstwerk. Gabriele d’Annunzios Roman Il fuoco, Venedig und Richard Wagner
  • Robert L. Jamison: The Sow in Zuckmayer’s Vineyard
  • Jörg-Dieter Kogel: 200 Jahre Mainzer Republik. Das Experiment der Freiheit. Ein Gespräch mit dem Mainzer Revolutionär und Schriftsteller Georg Forster
  • Dagmar C. G. LorenzDer Tod des soldatischen Mannes bei Theodor Fontane und Joseph Roth
  • Thomas Pekar: Japan im barocken Reisebericht Engelbert Kaempfers
  • Klaus Peter: Zwei Maßnahmen. Kleist und Brecht über Disziplin und Jugend
  • Carl Pietzcker: Sólo de lo negado canta el hombre. Psychoanalytische Überlegungen zu einer Voraussetzung literarischen Schreibens
  • Heinrich F. Plett: Gegenwärtigkeit. Über Präsens und Präsenz im Theater der Renaissance
  • Werner Röcke: »So sein sie schedlicher den Kristen/ dan der teufel mit all seinen listen.« Christlicher Antijudiasmus und Dämonisierung des Fremden in der städtischen Literatur des späten Mittelalters
  • Michael Rohrwasser: Transformationen und Identifikationen: Johannes R. Becher
  • Werner Rübe: Gottfried Benn – Carl Schmitt. Versuch einer Annäherung
  • Gert Sautermeister: Die Geburt des Gedichts aus dem Geiste des Eros. Zur Liebeslyrik Mörikes

Beiträge zur Rhetorik, Philosophie, Kommunikationstheorie:

  • Klaus Garber: Walter Benjamins Denkbild Weimar. Ästhetik, Sprachtheorie und Geschichtsphilosophie in einer Nußschale
  • Rainer Grübel: Die Rhetorik der Seele bei Vasilij Rozanov. Zum Wandel der russischen Rede am Beginn des 20. Jahrhunderts
  • Ernest W. B. Hess-Lüttich: Schau-Gespräche, Freitagnacht. Dialogsorten öffentlicher Kommunikation und das Exempel einer Talkshow
  • Jan Knopf: Die Widersprüche waren die Hoffnungen. Verfremdungen von Ernst Bloch
  • Josef Kopperschmidt: Höhlen-Rhetorik. Anmerkungen zu Hans Blumenberg und seinem philosophischen Interesse an Rhetorik
  • Walter Magaß: Athen und Jerusalem – an unbekannter Stelle. Phil. 4,8-9
  • Gonsalv K. Mainberger: Muße zwischen Überdruß und Genügsamkeit. Plädoyer für rhetorische Software im Lehrbetrieb
  • Horst Nitschack: Von der Erhabenheit vergangener und kommender Erdbeben
  • Alfred Paffenholz: Jüdische Lebensweisheit
  • Helmut Schanze: Zwei Rhetoriken? Zu Friedrich Kittlers und Joachim Dycks Kontroverse über die Aufgaben der Germanistik
  • Hinrich C. Seeba: Auferstehung des Geistes. Zur religiösen Rhetorik nationaler Einheit
  • Jean-Paul Sermain: Diderot et l’éloquence religieuse
  • Birgit Stolt: Humor als Ethos-Faktor in Martin Luthers Schrifttum.
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2019