Umschlagfoto

Potentialität und Possibilität

2001
379 S., 17,6 x 24,5 cm.
Leinen
Deutsch
Englisch
ISBN 978-3-7728-2200-1
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 34,–

Modalaussagen in der Geschichte der Metaphysik.

Die Frage, wie sich Aussagen über Fähigkeiten von Personen zu Aussagen über Möglichkeiten von Zuständen in der Welt verhalten, ist für unser menschliches Selbstverständnis zentral. Der vorliegende Band versammelt unter dieser Frage durchweg Originalbeiträge in historisch-systematischer Absicht; sie behandeln die Geschichte der Metaphysik und Ontologie von Parmenides bis Heidegger.

Inhalt:

  • Klaus Jacobi: Das Können und die Möglichkeiten. Potentialität und Possibilität
  • Mischa von Perger: Möglichkeit, Parmenideisch
  • Ulrich Nortmann: »Das Saatkorn ist dem Vermögen nach eine Pflanze«. Über ontologische und logische Aspekte Aristotelischer Möglichkeitssätze
  • Sang-Jin Kang: Anselm und die modallogische Betrachtung der göttlichen Notwendigkeit
  • Michael Astroh: Petrus Abaelardus on Modalities de re and de dicto
  • Christopher Martin: Peter Abaelard on Modality. Some Possibilities and Some Puzzles
  • Allan Bäck: Avicenna and Averroes: Modality and Theology
  • Seung-Chan Park: Die Differenz von persönlicher und unpersönlicher Möglichkeit bei Thomas von Aquin
  • Charles Lohr: »Art« and Possibility: The Rule Concerning Possibility in the Ars lulliana
  • Peter King: Duns Scotus on Possibilities, Powers, and the Possible
  • Matthias Kaufmann: Gottes Allmacht und die Wahrheit modaler Sätze. Potentialität und Possibilität bei Wilhelm von Ockham
  • Simo Knuuttila: On the History of Theory of Modality as Alternativeness
  • Stephan Meier-Oeser: Potentia versus Possibilitas? Posse! Zur cusanischen Konzeption der Möglichkeit
  • Dominik Perler: Cartesische Möglichkeiten
  • Hans Poser: Leibniz’sche Handlungsmodi zwischen Ontologie und Deontologie
  • Wilhelm Metz: Der transzendentale Möglichkeitsbegriff bei Kant und Fichte
  • Rainer Marten: Heidegger: Die eigenste eigentliche Möglichkeit
  • Tilman Borsche: Möglichkeiten des Seins, Möglichkeiten des Denkens
  • Thomas Buchheim: Zwischen Antinomie und Kompatibilität: Versuch über die natürliche Einbettung unserer Handlungsfreiheit
  • Kuno Lorenz: Dynamis und Energeia. Zur Aktualität eines begrifflichen Werkzeugs von Aristoteles
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018