Umschlagfoto

Jahrbuch der Psychoanalyse: Band 48: ›Psychotische Mechanismen bei neurotischen Patienten‹

2004
210 S., 3 Abb., 14,7 x 20,8 cm.
Broschur
Deutsch
ISBN 978-3-7728-2048-9
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 56,–
Vorzugspreis für Mitglieder der IPV und deren Zweige, der DPG und DGPT:
€ 46,–
Vorzugspreis für Studierende und AusbildungskandidatInnen (gegen Vorlage einer Bescheinigung):
€ 28,–

Schlagwörter

Psychotische Mechanismen bei neurotischen Patienten heben die Verbindung zur Realität auf: zur inneren und äußeren Realität und zu den Funktionen des Ich, die der Wahrnehmung der inneren und äußeren Realität dienen. So werden beispielsweise das Bewusstsein, die Aufmerksamkeit, das Gedächtnis, die Neugier oder auch die Urteilsfähigkeit aktiv verändert und eingeschränkt. Die Funktion dieser aktiven Einschränkungen ist es, die Belastungen der depressiven Position rückgängig zu machen, wenn diese zu schwer wird, also als »neue Gefahr« (Freud) erlebt wird und zu große Angst hervorruft. Diese psychotischen Mechanismen führen zu besonderen klinischen Phänomenen wie etwa der Projektion von Interesse an der Analyse in den Analytiker, Vergessen von Gedankenverbindungen, latent erregt-benommene Bewusstseinszustände usw. Neurotischen Patienten wächst erst dann ein existenztragender analytischer Beistand zu, wenn genügend theoretischer und klinischer Mut vorhanden ist, die psychotischen Elemente in ihren Ich-Funktionen in der Beziehung zum Analytiker zu untersuchen.

Inhalt:

  • Ruth Riesenberg Malcolm: Bedeutsames Vergessen: Eine klinische Untersuchung Artikel kaufen
  • Herbert Rosenfeld: Die Beziehung zwischen psychosomatischen Symptomen und latenten psychotischen Zuständen Artikel kaufen
  • Helmut Hinz: Narkotisieren, Zertrümmern, Ent-Sorgen. Zur leisen Arbeit an der Vernichtung lebendiger Bedeutung Artikel kaufen
  • Joachim F. Danckwardt: »… aber ich fühle, es ist anders …« (Paula Heimann) – Anmerkungen zum Affektsystem der Gewißheit bei psychotischen, neurotischen und »normotischen« Mechanismen Artikel kaufen

Geschichte der Psychoanalyse:

  • Georg Bruns: Zwei Ohnmachten Freuds in der Begegnung mit Jung. Eine Reminiszenz an seine Herzneurose und den Ambivalenzkonflikt in Männerfreundschaften Artikel kaufen
  • Hans-Joachim Rothe: Karl Landauers Exil in Amsterdam im Spiegel seines Briefwechsels mit Max Horkheimer Artikel kaufen

Erforschung des Holocaust:

  • Rachel Rosenblum: Am Sprechen sterben? – Sarah Kofmann, Primo Levi Artikel kaufen

Freud als Briefschreiber:

Alle Bände

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2017