Umschlagfoto – nicht vorhanden

Jahrbuch der Psychoanalyse: Band 76: Mikroprozesse

Ca. 232 S., 14,7 x 20,8 cm.
Broschur
Deutsch
ISBN 978-3-7728-2076-2
März 2018
Einzelpreis:
ca. € 56,–
ca. € 28,–

Die Untersuchung von Mikroprozessen spielt in der Psychoanalyse eine immer größere Rolle. Mit der Entdeckung von Übertragung, Gegenübertragung, projektiver Identifizierung und Inszenierung/ Enactment, aber auch mit dem neuen Verständnis des binokularen Zusammenwirkens von bewussten und unbewussten Prozessen rückten die komplexen Strukturen und vielschichtigen Dynamiken, die sich in der analytischen Begegnung ereignen, in den Vordergrund. Hierzu wurden das interpsychische Geschehen mikroskopisch genau untersucht wie auch Theorien und Konzepte, die diese Dynamiken zu verstehen helfen, erweitert. Der vorliegende Band »Mikroprozesse« präsentiert in seinen Beiträgen sowohl solche feinen interpsychischen Dynamiken wie auch zentrale Konzepte und Theorien (z.B. Matte-Blancos Theorie der Bi-Logik, Bions Konzept der Halluzinose, Aulagniers Überlegungen zum Piktogramm), die das Verständnis psychoanalytischer Prozesse vertiefen.

  • Editorial

Themenschwerpunkt:

  • Eckart Leiser: Piera Aulagnier: Das Piktogramm als Erweiterung von Freuds Metapsychologie

  • Pietro Bria: Denken, Fühlen, Sein: Matte Blancos Forschung über das Unbewusste

  • Paulo Cesar Sandler: Wirkliche Psychoanalyse ist wirkliches Leben

  • Riccardo Lombardi / Uta Karacaoglan: Psychoanalytische Mikroprozesse im Zusammenspiel von Körper und Seele

  • Ulrich Moser: Transformationen in Träumen und Transformationen von Träumen

  • Peter Wegner: Feinkörnige Strömungen seelischer Substanzen in der psychoanalytischen Situation

Karl-Abraham-Vorlesung:

Alle Bände

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2017