Umschlagfoto

Heinrich Dörrie / Matthias Baltes / Christian Pietsch: Die philosophische Lehre des Platonismus [4]

2008
Der Platonismus in der Antike 7,1
XVIII, 645 p., 17,6 x 24,5 cm.
Cloth-bound
German
Latin
Ancient Greek
ISBN 978-3-7728-1159-3
Available
Single price:
€ 398.–

Teilband 1: Theologia Platonica. Bausteine 182-205: Text, Übersetzung, Kommentar.

In cooperation with Marie-Luise Lakmann.

Volume seven deals with Plato’s theology, establishing the goal, center and as it were the keystone of theocentric Platonic philosophy. The following subjects are dealt with systematically: in the first volume of the set doxographical information on Plato’s theology (182-183), Platonists‘ discussions of other theologies (184-187), Platonic definitions of the deity (188), the problem of recognizing and talking about God (189-192), characteristics of the gods (193-194), types or categories of gods (195-199), the highest God (200-204), place and dealings of the gods (205-206). The second volume of the set is linked to theology with a »downward« spiral of intermediate beings (demons, nymphs, angels, heroes) (207-213). It concludes with the levels of soul (214-230) which are examined in their diverse forms and studied on the basis of the impact and their methods of approaching the divine.

Reviews

F. Ricken, Theologie und Philosphie

Weil er Texte zusammenstellt und übersetzt, die sonst nur schwer zugänglich, aber zugleich für die theologische Diskussion der ersten christlichen Jahrhunderte grundlegend sind, ist er nicht nur für den Philosophiehistoriker, sondern ebenso für den Dogmengeschichtler und den systematischen Theologen ein wertvolles Arbeitsinstrument, das ihm das Studium der Quellen erheblich erleichtert. Hervorzuheben ist die Klarheit der doxographischen Darstellung, die sich nicht in nebensächliche Details der Fachdiskussion verliert und stets darum bemüht ist, die einzelnen Texte in ein größeres Ganzes einzuordnen.

F. Ricken,
Theologie und Philosphie
Rainer Schwindt, Trierer Theologische Zeitschrift

Der ausführliche Kommentarteil erschließt die Textsammlung mit materialreichen und fundierten Analysen, welche vorzüglich in die breitgefächerte antike Rezeption der platonischen Theologie einführen.

Rainer Schwindt,
Trierer Theologische Zeitschrift
Herbert Frohnhofen, www.theologie-systematisch.de

»Unmittelbar erkennbar ist, wie sehr die angesprochenen Themen genau jene sind, die auch heute die einschlägigen philosophischen und systematisch-theologischen Diskussion beherrschen. Gerade deshalb ist es verdienstvoll, die überkommenen Lehren - auf die vorliegende Weise gesammelt und geordnet - dem Fachpublikum neu zugänglich zu machen.«

Herbert Frohnhofen,
www.theologie-systematisch.de
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2019