Umschlagfoto

Johann (Avenarius) Habermann: Christliche Gebet für alle Not vnd Stende der gantzen Christenheit (1567)

2009
DeP II,4
428 S., 5 Abb., 15,7 x 20,9 cm.
Leinen
Deutsch
ISBN 978-3-7728-2491-3
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 498,–

Als eBook bei:

€ 498,–
eISBN 978-3-7728-3007-5
Kritisch herausgegeben, kommentiert und mit einem Nachwort versehen von Johann Anselm Steiger.
Unter Mitwirkung von Corinna Flügge.

Das ›Betbüchlein‹ aus der Feder Johann Habermanns (1516–1590) ist unbestreitbar das erfolgreichste lutherische Gebetbuch überhaupt. An seine Verbreitung und Auflagenhäufigkeit reicht selbst Johann Arndts ›Paradiesgärtlein‹ nicht heran. Habermanns Betbüchlein, dem derzeitigen Stand der Erkenntnis nach 1567 erstmals erschienen und im selben Jahr bereits in überarbeiteter Fassung erneut gedruckt, ist in einer Flut von Neudrucken bis ins 20. Jahrhundert immer wieder aufgelegt worden. Die kritische, kommentierte Edition dieses Basistextes bietet die beiden frühesten Drucke, die recht stark voneinander abweichen, im Paralleldruck dar. Ein Nachwort führt in Entstehung und (europaweite) Wirkung des ›Betbüchleins‹ ein.

Rezensionen

Thomas Junker, Lutherische Beiträge

Anselm Steigers Edition dieses Gebetsbuches, bzw. seiner ältesten Textvarianten, ist wissenschaftlich präzise und bietet für ein weiteres Studium alle möglichen Materialien und Hinweise unter den Texten. [...] Eine wissenschaftliche Beschäftigung mit diesem Teil lutherischer Frömmigkeitsgeschichte lohnt sich, wie in dieser Besprechung schon angedeutet, auf jeden Fall.

Thomas Junker,
Lutherische Beiträge
Armin Wenz, Logia

Thus another long-forgotten but nevertheless most important and relevant source of Lutheran piety and spirituality is available for the church and theology of our age. Not only church historians will benefit from this source, but Habermann's prayer book displays material and formal criteria for the prayer life of the church of all ages.

Armin Wenz,
Logia
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018