Umschlagfoto

Melanchthon und der Calvinismus

2004
MSB 9
375 S., 9 Abb., 17,5 x 24,0 cm.
Gebunden
Deutsch
Englisch
ISBN 978-3-7728-2236-0
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 68,–

Das Verhältnis Melanchthons zu Calvin und zum Calvinismus ist in der Vergangenheit häufig Gegenstand der Forschung gewesen, vor allem hinsichtlich der theologischen Streitfragen der reformatorischen Bewegungen: der Heidelberger Katechismus, die Prädestinationslehre, das Problem des freien Willens, die Abendmahlsfrage, die Exegese usw. Schon zur Zeit der Reformation wurden diese Streitpunkte bekanntlich in der polemischen Rhetorik des Kryptocalvinismus zusammengefasst. Anders sieht die Forschungssituation allerdings in einem weitergehenden kultur- und wissenschaftshistorischen Kontext aus, der sich nicht allein an den theologischen Berührungspunkten und Streitfragen, sondern auch an den Konstitutionsbedingungen von Wissenschaft und Kultur in der frühen Neuzeit orientiert. Die Beiträge des vorliegenden Bandes gehen der Frage nach Melanchthons Einfluss auf die Kulturgeschichte der frühen Neuzeit im romanischen und englischsprachigen Calvinismus nach.

Inhalt:

  • Günter Frank / [Herman J. Selderhuis]{Selderhuis, H. J.]: Vorwort
  • Paul Metzger: Geleitwort
  • Riemer Faber: The Humanism of Melanchthon and of Calvin
  • Lyle D. Bierma: The Structure of the Heidelberg Catechism: Melanchthonian or Calvinist?
  • Herman J. Selderhuis: Ille Phoenix: Melanchthon und der Heidelberger Calvinismus 1583–1622
  • Karin Maag: Higher education for Melanchthon and Calvinism: a comparative approach
  • Jan Rohls: Aristotelische Methodik und protestantische Theologie. Von Melanchthon zu Zabarella
  • Michael Becht: Pia Synodus. Die Lehre vom Konzil in der Theologie Philipp Melanchthons und Johannes Calvins
  • Christoph Strohm: Melanchthon-Rezeption in der Ethik des frühen Calvinismus
  • Günter Frank: Zur Gottes- und Trinitätslehre bei Melanchthon und Calvin
  • Theodor Mahlmann: Melanchthon als Vorläufer des Wittenberger Kryptocalvinismus
  • Max Engammare: The horoscopes of Calvin, Melanchthon and Luther. An unexpected post-tridentine polemical argument
  • Wim Janse: Die Melanchthonrezeption des Nonkonformisten Wilhelm Klebitz (ca. 1533–1568)
  • Willem van’t Spijker: Die Diversität der reformierten Scholastik. Die theologische Methode Melanchthons und Calvins im Vergleich und beider Auswirkungen auf die reformatorische Scholastik
  • Andreas J. Beck: Zur Rezeption Melanchthons bei Gisbertus Voetius (1589–1676), namentlich seiner Gotteslehre
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018