Umschlagfoto – nicht vorhanden

Johann Nicolaus Tetens: Über die allgemeine speculativische Philosophie

FMDA I,4
Ca. 210 S.
Leinen
Deutsch
ISBN 978-3-7728-2831-7
Oktober 2017
Einzelpreis:
ca. € 128,–

Historisch-kritische Ausgabe.

Eingeleitet und herausgegeben von Heinrich P. Delfosse und Alexei Nikolaevič Krouglov.
In Zusammenarbeit mit Katharina Probst.

In der 1775 erschienenen programmatischen Schrift entwickelt Tetens, zwei Jahre vor den ›Philosophischen Versuchen‹, seine Vorstellungen von einer erneuerten philosophischen »Grundwissenschaft« und legt deren Notwendigkeit, Ziele und Gestalt dar. Tetens greift dabei auf breiter Front philosophische Traditionen auf, und zwar nicht nur die des englischen sowie des kontinentalen Empirismus, sondern explizit auch die »rationalistische« von Wolff und insbesondere von Leibniz. Der sechs Jahre vor Kants ›Kritik der reinen Vernunft‹ erschienene Text reiht sich ein in die Versuche führender Köpfe der nachwolffischen Generation, zu denen auch Lambert und Kant zählen, die Metaphysik zu konsolidieren. Dieser Band ist nicht nur der beste Leitfaden für die Tetens-Forschung, er ist auch ein Schlüssel für die Philosophie der deutschen Spätaufklärung des 18. Jahrhunderts. – Die hier vorliegende Neuedition mit textkritischem Apparat und Sacherläuterungen bietet einen gegenüber dem Originaldruck und auch dem bisher einzigen Neudruck von Wilhelm Uebele aus dem Jahr 1911 verbesserten Text. Sie enthält die zeitgenössischen Rezensionen, die bisher umfänglichste Bibliographie der thematisch erstaunlich breit gestreuten Schriften von Tetens und stellt zudem weiteres Material zu dessen Leben und Werk zur Verfügung, darunter ein Verzeichnis von Tetens' Lehrveranstaltungen samt deren Kompendien.

Siehe auch: Heinrich P. Delfosse / Alexei Nikolaevič Krouglov / Katharina Probst: Stellenindex und Konkordanz zu Johann Nicolaus Tetens‹ ›Über die allgemeine speculativische Philosophie‹ (FMDA III,54)

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2017