Umschlagfoto

Philosophie und Poesie. Band 2

1989
SuE II,8
374 p., 15,6 x 20,9 cm.
Cloth-bound
German
French
ISBN 978-3-7728-0995-8
Available
Single price:
€ 134.–

Otto Pöggeler zum 60. Geburtstag.

These volumes deal with Otto Pöggeler, an authority on Heidegger and Hegel, and his questions pertaining to the relationship between philosophy and poetry. In the 36 articles in this work, the function and form of philosophy, aesthetics and politics in German idealism, the unity of thought and poetry in Heidegger’s work and the philosophical dimension of poetry are discussed.

Contents:

III. Zur Einheit von Denken und Dichten bei Martin Heidegger:

  • Alexander Schwan: Heidegger über das »Wesen der Freiheit«
  • Hugo Ott Um die Nachfolge Martin Heideggers nach 1945
  • Theodore Kisiel: War der frühe Heidegger tatsächlich ein »christlicher Theologe«?
  • Joseph J. Kockelmans: »Der Brauch« als der älteste Name für das Sein des Seienden: Heidegger über den Spruch des Anaximander
  • Werner Marx: Bemerkungen zum Verhältnis von Philosophie und Dichtung bei Schelling und Heidegger
  • Annemarie Gethmann-Siefert: Heideggers Bestimmung des Kunstwerks – im Rückblick auf Sein und Zeit
  • Hans-Christian Lucas: »Worte, wie Blumen«. Metaphern und das »Neue« in der Philosophie
  • Adriaan Peperzak: Der Andere und die Ontologie. Einige Bemerkungen zum Verhältnis von Levinas und Heidegger

IV. Philosophische Dimensionen der Poesie:

  • Ingrid Strohschneider-Kohrs: Metaphorische Approximationen. Ein Sprachbild und sein Kontext in Herders frühen Schriften
  • Bernhard Böschenstein: Im Zwiegespräch mit Hölderlin: George, Rilke, Trakl, Celan
  • Jan Bollack: Sur l’interprétation des deux poèmes de Paul Celan, »Stehen« et »Treckschutenzeit«
  • Christoph Jamme: »Unserer Daten eingedenk«. Paul Celans »Der Meridian« in der Diskussion
  • Gerhard Kurz: Nullpunkt, Kahlschlag, tabula rasa. Zum Zusammenhang von Existentialismus und Literatur in der Nachkriegszeit
  • Walter Biemel: Das Zeit-Motiv im Werk Bernd Alois Zimmermanns

All volumes

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2019