Umschlagfoto

Gonzalo Portales: Hegels frühe Idee der Philosophie

1994
SuE II,28
238 S., 15,4 x 20,9 cm.
Leinen
Deutsch
ISBN 978-3-7728-1499-0
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 68,–

Zum Verhältnis von Politik, Religion, Geschichte und Philosophie in seinen Manuskripten von 1785 bis 1800.

Gegenüber den Ansätzen, den frühen Hegel entweder von den theologischen Jugendschriften der (Dilthey) oder aus seiner Kritik an der Nationalökonomie (Lukács) zu verstehen, wird diese Arbeit geleitet von der Frage nach dem eigentümlichen philosophischen Interesse, das Hegel von Anfang an führte: Religion und Politik in eine Einheit zu bringen. Im ersten Teil der Arbeit werden Hegels Überlegungen zur Selbstbestimmung und Fremdbestimmtheit dargestellt. Der zweite Teil thematisiert den gemeinsam mit Hölderlin unternommenen Versuch der Konzeption einer Vereinigungsphilosophie, deren Endabsicht in der Überwindung aller Art von Dualismus, insbesondere des Kantischen, besteht.

Alle Bände

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2019