Umschlagfoto

Das Gemeinwohl zwischen Universalismus und Partikularismus

1999
Collegium Philosophicum (CPh) 3
IX, 411 p., 14,8 x 20,5 cm.
Softcover
German
ISBN 978-3-7728-1991-9
Available
Single price:
€ 58.–

Zur Theorie des Gemeinwohls und der Gemeinwohlwirkung von Ehescheidung, politischer Sezession und Kirchentrennung.

Whereas social theory focuses on the common welfare in Catholic social teaching, certain approaches in liberalism contest the possibility and the necessity of the orientation toward public welfare. This book develops elements of a theory of common welfare and describes its importance for politics, the economy, the law and psychology. Based on examples such as divorce, political secession and the schism, it analyzes the relevance of the separation of unions or communities for the common welfare and shows that the concept of common welfare is indispensable for social theory today as well.

Contents:

  • Peter Koslowski: Gemeinwohl des Staates und der kleineren Gemeinschaften: Die Gliederung des Gemeinwohls

I. Das Gemeinwohl zwischen Universalismus und Partikularismus: Theorie des Gemeinwohls

Konkretionen des Gemeinwohls – Die Rückwirkung der Scheidung von Gemeinschaften auf das Gemeinwohl

  • Rosemarie Nave-Herz: Ehescheidung aus der Sicht der Familiensoziologie – Ergebnisse eines empirischen Forschungsprojektes
  • Knut Wolfgang Nörr: Ehe und Ehescheidung aus der Sicht des Rechtsbegriffs: ein historischer Exkurs
  • Ernst Nolte: Nation und Sezession
  • Tang Shaocheng: Das Problem der politischen Sezession – der Fall China/Taiwan
  • Eilert Herms: Dient das Durchhalten konfessioneller Differenzen dem bonum commune?
  • Heinrich Döring: Das Gemeinwohl und die Kirche: Das Recht auf Einheit und das Recht auf Trennung
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2019