Umschlagfoto

Zur Psychoanalyse der Objektbeziehungen

1980
problemata 88
262 S., 15,3 x 21,0 cm.
Leinen
Deutsch
ISBN 978-3-7728-0795-4
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 54,–

Schlagwörter

Mit einer Erstveröffentlichung aus dem Briefwechsel von Sigmund Freud und Sándor Ferenczi.

Inhalt:

Dieses Buch bietet einzelne Beiträge zur Psychoanalyse der Objektbeziehungen. Die Mitte bildet ein einmaliger Vorabdruck aus dem Briefwechsel von Freud und Ferenczi. Um ihn herum gruppieren sich Arbeiten weit gespannter Thematik. Sie umfasst einerseits Überlegungen zu aktuellen Fragen der Wissenschaftspolitik, zur Psychosomatik und zu Problemen gesellschaftlicher und allgemein menschlicher Grundstrukturen, andererseits Gedanken zum psychoanalytischen Prozess im engeren Sinne, Symbol- und Mythenbildung, Traumdeutung, Regression und Ur-Verdrängung.

Rezensionen

Tobias H. Brocher, The Psychoanalytic Quarterly

The editors of this volume have collected eleven quite different essays with a wide range of individual perspectives [...] This book is intended a flowering, wide field of contrasting ideas, concepts, and specific details [...] Considering that psychoanalysis started from zero, with only a few psycho-analysists left, after World War II and the cruel arbitrariness of Nazis, this book reflects hope for the revitalization of psychoanalysis in a country which has not yet fully overcome the shadows of the past.

Tobias H. Brocher,
The Psychoanalytic Quarterly

Alle Bände

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018