Umschlagfoto

Wege der Argumentationsforschung

1995
problemata 135
419 p., 14,8 x 20,5 cm.
Softcover
German
ISBN 978-3-7728-1660-4
Available
Single price:
€ 68.–

This edited volume examines the argumentation theory on its journey to becoming a separate discipline, a journey which has not yet been completed. It starts with the endeavor to put the theory on a philosophical basis which perceives argumentative discourse as the key medium for everything which constitutes culture. The volume makes a contribution to dynamic theory building from various perspectives.

Contents:

  • Harald Wohlrapp: Einleitung. Bemerkungen zu Geschichte und Gegenwart der Argumentationstheorie, zum anliegen der Hamburger Gruppe und dem Sinn des vorliegenden Bandes
  • Josef Kopperschmidt: Grundfragen einer allgemeinen Argumentationstheorie unter besonderer Berücksichtigung formaler Argumentationsmuster
  • Christoph Lumer: Der theoretische Ansatz der praktischen Argumentationstheorie
  • Richard Hirsch: Interaktive Argumentation: theorie und Daten. Auf der Suche nach einer Theorie interaktiver Argumentation
  • Hans Julius Schneider: Medium versus Theorie: Über die Rolle der Logik beim Verständnis des Argumentierens
  • Wulf Hübner: Das Übereinstimmungsargument. Bemerkungen zum Problem der Geltung psychoanalytischer Dialoge
  • Jochen Rehbein: Zusammengesetzte Verweiswörter in argumentativer Rede
  • Robert Maier: Schematisation und Argumentation
  • Tjark Kruiger: Die pragma-dialektische Analyse von Suppositionsargumenten
  • Peter Mengel: Beratung versus Verhandlung. Eine Konfrontation zweier argumentationstheoretischer Paradigmata
  • Harald Wohlrapp: Argumentative Geltung
  • Ursula Schmidt: Argumentation in der Wissenschaft: Galileis Entwickung des »Trägheitsprinzips« als ein Beispiel nicht-deduktiven Argumentierens
  • Björg Volquardsen: Argumentative Arbeitsteilung und die Versuchungen des Expertenwesens
  • Geert-Lueke Lueken: Konsens, Widerstreit und Entscheidung. Überlegungen anläßlich ›Lyotards Herausforderung der Argumentationstheorie‹
  • Harald Wohlrapp: Die diskursive Tendenz

Reviews

Wirkendes Wort

An kaum einer anderen Stelle erhält der Anfänger wie der erfahrene Leser einen so umfassenden Überblick über die Richtungen, in die sich die Argumentationsforschung in Deutschland derzeit bewegt.

Wirkendes Wort
C. Rákosi, Sprachtheorie und germanistische Linguistik

Ich empfehle diesen Band für alle, die gerne darüber nachdenken, ob die Argumentationstheorie eine Rolle in der Wissenschaftstheorie erhalten könnte.

C. Rákosi,
Sprachtheorie und germanistische Linguistik

All volumes

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2019