Umschlagfoto

Claudia Frank: Melanie Kleins erste Kinderanalysen

1999
problemata 141
652 S., 46 Abb., 14,8 x 20,5 cm.
Broschur
Deutsch
ISBN 978-3-7728-1996-4
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 86,–

Die Entdeckung des Kindes als Objekt sui generis von Heilen und Forschen.

In dieser mehrfach ausgezeichneten Studie werden die Originalnotizen Melanie Kleins zu ihren ersten Kinderbehandlungen in Berlin während den Jahren von 1921 bis 1926 erstmals untersucht und veröffentlicht. Nachvollziehbar wird, wie sich in den Anfängen der Kinderanalyse die Behandlungsmethode entwickelt, in Auseinandersetzung mit zeitgenössischen Theorien profiliert und wie die klinischen Erfahrungen allmählich zu adäquateren Konzepten führen. Ein Werk von außerordentlicher Relevanz für die Weiterentwicklung der psychoanalytischen Theorie und Praxis der Kinderanalyse, aber auch der Behandlung Erwachsener.

Rezensionen

Gerd Lehmkuhl, Zeitschrift für Individualpsychologie

Hier wird in beeindruckender Weise die Entwicklung der Behandlungsmethode nachvollziehbar und ihre Beziehung und Auseinandersetzung mit anderen zeitgenössischen theoretischen Ansätzen [...] Claudia Frank führt überzeugend aus, wie Melanie Klein das Kind als Objekt sui generis von Forschen und Heilen entdeckte [...] Aus diesen Gründen stellt das Buch eine spannende Lektüre nicht nur für Kinder- und Jugendlichenpsychoanalytiker dar, sondern für alle, die sich mit der Rekonstruktion von Fallgeschichten unter methodischen und praxeologischen Aspekten beschäftigen.

Gerd Lehmkuhl,
Zeitschrift für Individualpsychologie
Caroline Neubaur, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Die eindrucksvollste Hommage an Melanie Klein kommt [...] aus Deutschland: Claudia Frank hat [...] so etwas wie die erste Arbeitsbiographie der Klein vorgelegt. [...] Aus Franks heroischer Archivarbeit ist nebenbei auch ein Muster für den Umgang mit historischen Quellen der Psychoanalyse hervorgegangen. Franks Buch ist deshalb so spannend, weil sie gewissermaßen selbst analytisch mit Melanie Klein arbeitet. Deren Kurznotizen zu ihren »Berliner Kindern sind so interessant zu lesen wie Kurznotizen Freuds: Frank kommentiert die Texte nicht bloß, sie rekonstruiert vielmehr den psychoanalytischen Prozeß.«

Caroline Neubaur,
Frankfurter Allgemeine Zeitung

Alle Bände

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018