Umschlagfoto

Winfried Schröder: Ursprünge des Atheismus

2012
Quaestiones 11
645 S., 17,8 x 24,5 cm.
Leinen
Deutsch
ISBN 978-3-7728-2608-5
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 158,–

Als eBook bei:

€ 148,–
eISBN 978-3-7728-3037-2

Untersuchungen zur Metaphysik- und Religionskritik des 17. und 18. Jahrhunderts. Zweite, mit einem neuen Nachwort versehene und bibliographisch aktualisierte Auflage.

Die Formation des Atheismus als philosophisch artikulierte Position ist von der Geschichtsschreibung der Metaphysik auffällig, aber nicht zufällig vernachlässigt worden: Seine frühesten Manifestationen sind abseits der kanonischen Texte der Philosophie zu suchen, in der großenteils nicht edierten philosophischen Untergrundliteratur, der littérature clandestine seit der Mitte des 17. Jahrhunderts. Im Licht dieser Quellen lassen sich die theoriegeschichtlichen Wurzeln des Atheismus und sein Verhältnis zur antiken Religionskritik, zum Deismus, Skeptizismus und Rationalismus sowie zu den wissenschaftsgeschichtlichen Umbrüchen der Epoche freilegen. Die vierzig wichtigsten Quellen, zumeist Manuskripte, werden in einem literargeschichtlichen Anhang vorgestellt. – Ein neues Nachwort greift die durch dieses Buch angestoßenen, teils heftig geführten Debatten auf. Die Forschung der letzten Jahre wird in einer aktualisierten Bibliographie dokumentiert.

Rezension Widmanns Lesegedanken Berliner Zeitung

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2019