Umschlagfoto

Johann Georg Reicheneder: Freuds Traum von einer neuen Wissenschaft

2016
JPB 27
394 S., 1 Abb., 14,7 x 20,8 cm.
Broschur
Deutsch
ISBN 978-3-7728-2693-1
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 68,–
Vorzugspreis für Mitglieder der IPV und deren Zweige, der DPG und DGPT:
€ 58,–

Als eBook bei:

€ 68,–
eISBN 978-3-7728-3081-5

Chemie und Bakteriologie im Traum von Irmas Injektion.

Die Studie untersucht die Entwicklung der Psychoanalyse als eine Wissenschaft neuen Formats und zeigt ihre tiefe Verknüpfung mit den modernsten zeitgenössischen naturwissenschaftlichen Forschungsfeldern (Bakteriologie, Infektionslehre, Immunologie, Chemie). Sie sind repräsentiert durch die großen Forscherpersönlichkeiten Robert Koch, Emil v. Behring und August Kekulé von Stradonitz. Dabei wird sichtbar, wie Freud, entgegen seinem Bestreben, mit seinen Arbeiten in enger Verbindung mit der naturwissenschaftlichen Forschung zu bleiben, ein vollkommen neues Wissenschaftsparadigma schafft. Die Geburt dieser neuen Wissenschaft ist in vollendeter Form enthalten in seinem Traum von Irmas Injektion, der in dieser Studie einer sorgfältigen psychoanalytischen und wissenschaftsgeschichtlichen Analyse unterzogen wird.

Rezensionen

Mai Wegener, RISS – Zeitschrift für Psychoanalyse

»Mit 350 Seiten hat Johann Georg Reicheneder nun die ausführlichste Studie vorgelegt, die diesem wohl meistgedeuteten Traum der Psychoanalyse bislang zuteilgeworden ist. [...] Jetzt einen Traum in den Mittelpunkt zu stellen und sich von ihm bei der Befragung des Feldes leiten zu lassen, ist eine beeindruckende Idee und weitreichende Entscheidung. Denn wie in einem Prisma brechen sich im Traum die Diskurse, die den Träumer umgeben und in die er involviert ist. [...] Reicheneders Studie zeigt einen von Angst und Hoffnung, von äußerster Bedrohtheit, aber auch von Angriffslust gekennzeichneten Freud.«

Mai Wegener,
RISS – Zeitschrift für Psychoanalyse
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018