Umschlagfoto – nicht vorhanden

Karl Christian Friedrich Krause: Band IV: Schriften zur Rechtsphilosophie

Ca. 600 S., 14,8 x 20,5 cm.
Leinen
Deutsch
ISBN 978-3-7728-2344-2
In Vorbereitung

Abriß des Systemes der Philosophie des Rechtes oder des Naturrechtes. Nebst einer kurzen Darstellung der geschichtlichen Entwicklung der Begriffe des Rechtes und des Staates in den bekanntesten Systemen der Philosophie. Göttingen 1828.

Herausgegeben von Wolfgang Forster und Peter Landau.

Krauses Rechtsphilosophie stellt den wirkungsvollsten Teil seines Werkes dar. Unter Rückgriff auf naturrechtliche Traditionen bestimmt Krause das Recht, im Gegensatz zu Kant, positiv als die Gesamtheit der äußeren Bedingungen des vernunftgemäßen Lebens des Menschen und der Gesellschaft. Daraus leiten sich überraschend moderne Forderungen, wie Frauenrechte und Rechte der Natur sowie ein philosophisch begründeter Kosmopolitismus, ab. – Der Band enthält: ›Grundlage des Naturrechts‹, Jena 1803; ›Entwurf eines europäischen Staatenbundes. Neudruck der Erstausgabe in den »Deutschen Blättern«‹ (1814); ›Abriß des Systemes der Philosophie des Rechtes, oder des Naturrechtes‹, Göttingen 1828.

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018