Umschlagfoto

Hieronymus Cardanus: Band 2: Moralia quaedam et Physica

6*, 774 S.
Leinen
Französisch
ISBN 978-3-7728-0960-6
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 284,–

Faksimile-Neudruck der Ausgabe Lyon 1663.

Cardanos (1501–1576) hervorragende Stellung in der Geschichte der Wissenschaften gründet sich auf die Verbindung seines ungewöhnlichen enzyklopädischen Wissens mit seinem schöpferischen Denken. Seine ›Ars magna‹ war ein Meilenstein in der Geschichte der Algebra, die Kardanische Regel gehört zum Rüstzeug des Mathematikers. Die Physik verdankt ihm Erfindungen wie die Kardanwelle, die Medizin die erste klinische Beschreibung des typhösen Fiebers. Goethe urteilt: »Cardan gehört unter diejenigen Menschen, mit denen die Nachwelt nicht fertig wird.«

Inhalt:

  • Præfatio

I. De Utilitate ex aduersis capienda

II. De Natura

III. Theonoston

De Tranquillitate
De Vita producenda
De Animi immortalitate
De Contemplatione

IV De Immortalitate Animotum

V. De Secretis

VI. De Gemmis, et Coloribus

VII. De aqua et æthere

VIII: De vitali aqua seu de æthere

IX. De aceti natura iuxta materiam

X. Problematum naturalium sectiones septem

XI: Se la Qualita puó Trapassare di subjetto in subjetto, Dialogo

XII: Discorso del Vacuo

XIII. De Fulgure

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018