Boris Lurie: Pennings Poemings

Übersetzt von Andrew Shields.
Herausgegeben von Eckhart Holzboog und Sybille Wittmann.
Umschlagfoto
Englisch
2024
360 S., 20 Abb., 15,5 x 22,5 x 2,9 cm.
Leinen
ISBN 978-3-7728-2967-3
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 36,–

Es ist die Banalität des Vergessens, die Boris Lurie unbegreiflich und unerträglich erscheint. Das Böse ist dem Holocaustüberlebenden vertraut, er hat es ganz nah, immer wieder erlebt: Die TRAGOEDIE / WIRD VOR MILLIONEN HITLER-ZUSCHAU’RN / VON/R MIR / FÜR MICH ALLEIN / AUF/SGEFÜHRT. Lurie konfrontiert die Nachkriegsgesellschaft mit der Vergangenheit durch eine provokative und politische Kunst und durch sein Schreiben.
Harte, holprige, hermetische Assoziationen, welche die Leserschaft auf Distanz halten und dabei gleichzeitig seinen intimsten Kampf aufzeigen. Seine unter dem Titel ›Geschriebigtes – Gedichtigtes‹ (2003) veröffentlichten Texte und Gedichte wurden nun von Andrew Shields ins Englische übertragen.

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2024