Anselm von Canterbury: Proslogion

Mit Untersuchungen von Franciscus Salesius Schmitt.
Umschlagfoto
Deutsch
Latein
1984
159 S., 16,5 x 28,0 cm.
Unveränderter Print-on-Demand-Nachdruck der Ausgabe von 1984
Broschur
ISBN 978-3-7728-0010-8
Lieferbar
Einzelpreis:
€ 36,–
eISBN 9783772834783
€ 36,–

Das ›Monologion‹ handelt von Gott, seinem Dasein, seinem Wesen und seinen Personen. Es ist die erste eigentliche Theodizee. Seine Kühnheit besteht in dem Versuch, nur auf Grund reiner Vernunftüberlegung zu argumentieren. Die Vielheit der aufgefundenen Beweise veranlasst Anselm dann, nach einem einzigen Argument zu suchen, das er im ›Proslogion‹ entfaltet. Diese berühmteste Schrift Anselms enthält den ontologischen Gottesbeweis. Mit ihm entfachte der »Vater der Scholastik« eine Diskussion, die von Thomas bis Hegel und weiter reicht. Der Dialog ›De veritate‹ ist die erste Monographie dieses Titels überhaupt. Anselms Bestimmung der Wahrheit als »die mit der Vernunft allein erfaßbare Rechtheit« lässt die Einheit des Logischen, Ontologischen und Ethischen erkennen, den Quell, aus dem dieses Denken schöpft.

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2022