Joachim Dyck

Studium der Germanistik und Romanistik an den Universitäten Göttingen, Toulouse, Münster, Kiel und Freiburg/Brsg. Promotion 1965, Habilitation 1969. Associate Professor, University of Washington, Seattle, WA 1969, Max Kade Visiting Distinguished Professor of German, University of Michigan, Ann Arbor, MI 1975, Gastprofessor Ohio State University, Columbus, OH 1984, Gastprofessor Western Michigan University, Kalamazoo, MI 1994, 1997. Professor für Neuere Deutsche Literatur Freiburg, Brsg. 1970-1980. 1981 Ruf auf den Lehrstuhl für Literaturtheorie an der Universität Oldenburg. Hauptforschungsgebiete: Rhetorik und ihre Geschichte, Deutsche Literatur des 17. und 18. Jahrhunderts, dazu Gottfried Benn. Vorsitzender der Gottfried Benn-Gesellschaft e.V. Schriftenverzeichnis in: Thomas Müller u.a. (Hg.), »Nicht allein mit den Worten«, Festschrift für Joachim Dyck, Stuttgart -Bad Cannstatt 1995.

Werke von oder mit Joachim Dyck:


bibliographie

Umschlagfoto

Quellenbibliographie zur Rhetorik, Homiletik und Epistolographie des 18. Jahrhunderts im deutschsprachigen Raum

Herausgegeben von Joachim Dyck und Jutta Sandstede.
1996
3 Bände
LXXIII, 1478 S.
Leinen
ISBN 978-3-7728-1862-2
Lieferbar
€ 882,–

Einzelausgaben

Umschlagfoto – nicht vorhanden

Robert Jamison / Joachim Dyck: Rhetorik - Topik - Argumentation

Bibliographie zur Redelehre und Rhetorikforschung im deutschsprachigen Raum 1945 bis 1979/80.

1983
349 S.
Leinen
ISBN 978-3-7728-0821-0
Lieferbar
€ 98,–
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2018