Jan-Hendryk de Boer

Jg. 1980

Studium der Mittleren und Neueren Geschichte, Alten Geschichte und Deutschen Philologie in Göttingen

2014: Promotion in Göttingen mit einer Arbeit zum Reuchlinkonflikt, veröffentlicht als ›Unerwartete Absichten – Genealogie des Reuchlinkonflikts‹ (Tübingen 2016) und ›Die Gelehrtenwelt ordnen. Zur Genese des hegemonialen Humanismus‹ (Tübingen 2017)

2015–2018: Postdoc am DFG-Graduiertenkolleg ›Vorsorge, Voraussicht, Vorhersage. Kontingenzbewältigung durch Zukunftshandeln‹ an der Universität Duisburg- Essen

Seit November 2018: wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Institut der Universität Duisburg-Essen.

Forschungsgebiete:

Ideengeschichte des Spätmittelalters, Humanismus, Geschichte des Papsttums, Geschichtstheorie.

Werke von oder mit Jan-Hendryk de Boer:


Umschlagfoto

Das 15. Jahrhundert

MSB 15
2021
VII, 428 p.
Hardbound
ISBN 978-3-7728-2887-4
Available
€ 68.–
eISBN 978-37728-3328-1
€ 68.–
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2022