Dietrich von Engelhardt

  • 1941
    em. Prof. Dr. phil. Dr. med. habil. Dietrich v. Engelhardt, Univ.-Prof. für Medizin- und Wissenschaftsgeschichte und ehemaliger Direktor des Instituts für Medizingeschichte und Wissenschaftsforschung der Universität Lübeck.

1961–1968: Studium der Philosophie, Geschichte und Slawistik in Tübingen, München und Heidelberg

1969: Promotion in Philosophie (»Hegel und die Chemie«)

Mitarbeiter eines kriminologischen Forschungsprojektes und kriminaltherapeutische Tätigkeit

1976: Habilitation in Medizin (»Historisches Bewusstsein in der Naturwissenschaft«)

1983–2007: Professor für Geschichte der Medizin und Allgemeine Wissenschaftsgeschichte der Universität Lübeck

1993–1996: Prorektor

1995: Aufnahme in die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina

1998–2002: Präsident der Akademie für Ethik in der Medizin

1998–2017 Dozent der Internationalen Hochschule für Kunsttherapie und Kreativpädagogik Calw/Bad Wildbach/Hamburg

2000–2004: Vorsitzender der Ethikkommission der Universität

2001-2010 Vizepräsident des Landeskomitees für Ethik in Südtirol

2003–2007: Vorsitzender des Klinischen Ethikkomitees

2005 Aufnahme in die Akademie der Naturforscher Leopoldina Nationale Akademie der Wissenschaft

2008–2011: Komm. Direktor des Instituts für Geschichte und Ethik der Medizin der Technischen Universität München

2009–2017: Dozent der Asklepios Medical School Budapest/Hamburg.

Forschungsschwerpunkte:

Theorie der Medizin; Medizinische Ethik; Medizin in der Literatur der Neuzeit; Botanik des 16. Jahrhunderts; Naturphilosophie, Naturwissenschaft und Medizin in Idealismus und Romantik; Geschichte der Psychiatrie/Psychopathologie; Naturwissenschaftlich-medizinische Reisen in der Neuzeit; Europäische Wissenschaftsbeziehungen im 18. und 19. Jahrhundert; Umgang des Kranken mit der Krankheit (Coping); Bibliotherapie.

Werke von oder mit Dietrich von Engelhardt:


Umschlagfoto

Hegel und die Naturwissenschaften

Herausgegeben von Michael John Petry.
SuE II,2
1987
XIII, 562 S.
Leinen
ISBN 978-3-7728-1146-3
Lieferbar
€ 48,–

Umschlagfoto

Die ›Jahrbücher für wissenschaftliche Kritik‹ – Hegels Berliner Gegenakademie

Herausgegeben von Christoph Jamme.
SuE II,27
1994
583 S.
Leinen
ISBN 978-3-7728-1535-5
Lieferbar
€ 62,–

reihe

Umschlagfoto

Medizinethik und Kultur

Grenzen medizinischen Handelns in Deutschland und den Niederlanden.

Herausgegeben von Bert Gordijn und Henk ten Have.
MPh 5
2000
507 S.
Broschur
ISBN 978-3-7728-2028-1
Lieferbar
€ 68,–

reihe


reihe

Umschlagfoto

Schelling

Seine Bedeutung für eine Philosophie der Natur und der Geschichte. Referate und Kolloquien der Internationalen Schelling-Tagung Zürich 1979.

Herausgegeben von Ludwig Hasler.
problemata 91
1981
318 S.
Broschur
ISBN 978-3-7728-0813-5
Lieferbar
€ 18,–

Umschlagfoto

Natur und Subjektivität

Zur Auseinandersetzung mit der Naturphilosophie des jungen Schelling. Referate, Voten und Protokolle der II. Internationalen Schelling-Tagung Zürich 1983.

problemata 106
1985
391 S.
Broschur
ISBN 978-3-7728-1004-6
Lieferbar
€ 62,–

reihe

Umschlagfoto

Naturphilosophie nach Schelling

Herausgegeben von Thomas Bach und Olaf Breidbach.
Schellingiana 17
2005
XII, 836 S.
Broschur
ISBN 978-3-7728-2255-1
Lieferbar
€ 128,–
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2021