Wilhelm Kühlmann

Geb. 24. 3. 1946 in Gelsenkirchen

Studium der Germanistik, Latinistik und Philosophie in Freiburg und Hamburg

Promotion 1973 in Freiburg bei Prof. Dr. Karl Büchner (›Katalog und Erzählung. Studien zu Konstanz und Wandel einer literarischen Form in der antiken Epik‹)

Assistent am Deutschen Seminar der Universität Freiburg seit 1973 (Prof. Dr. Wolfram Mauser)

Habilitation ebd. 1980 (›Gelehrtenrepublik und Fürstenstaat . Entwicklung und Kritik des deutschen Späthumanismus in der Literatur des Barockzeitalters.‹ Tübingen 1982)

Lehrstuhlvertretungen in Münster, Braunschweig und Osnabrück

Seit 1987 Prof. für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft unter Berücksichtigung der Vergleichenden Literaturgeschichte an der Universität Heidelberg

Gastprofessuren in den USA (1995) und der VR China (1998)

1995–1998 Dekan der Neuphilologischen Fakultät

Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften seit 1997.

Arbeitsschwerpunkte:

Deutsche und lateinische Literatur des 16. bis 18. Jahrhunderts; humanistische Literaturtradition unter Einschluß der Bildungs-, Sozial- und Wissenschaftsgeschichte; regionale Kulturraumforschung; ausgewählte Sektoren des 19. und 20. Jahrhunderts (u.a. Vormärzliteratur, Theodor Fontane, Modernismus und Antimodernismus des 20. Jahrhunderts).

Werke von oder mit Wilhelm Kühlmann:


edition

Umschlagfoto

Johann Valentin Andreae: Band 2: Nachrufe, Autobiographische Schriften, Cosmoxenus

Edited, translated and annotated by Frank Böhling, Roland Edighoffer, Wilhelm Kühlmann and Werner Straube.
1996
577 p., 2 Lesebändchen.
Cloth-bound
ISBN 978-3-7728-1428-0
Available
€ 242.–

Umschlagfoto

Nicodemus Frischlin (1547–1590)

Poetische und prosaische Praxis unter den Bedingungen des konfessionellen Zeitalters. Tübinger Vorträge.

AuE 1
1999
618 p., 14 ill.
Softcover
ISBN 978-3-7728-1832-5
Available
€ 42.–

Series

Umschlagfoto

Ideengeschichte um 1600

Konstellationen zwischen Schulmetaphysik, Konfessionalisierung und hermetischer Spekulation.

problemata 158
2017
338 p., 4 ill.
Softcover
ISBN 978-3-7728-2713-6
Available
€ 68.–
eISBN 978-3-7728-3201-7
€ 68.–

bibliography


bibliography

© frommann-holzboog Verlag e.K. 2019