Nicodemus Frischlin (1547–1590)

Poetische und prosaische Praxis unter den Bedingungen des konfessionellen Zeitalters. Tübinger Vorträge.

Umschlagfoto
1999
AuE 1
618 p., 14 ill., 14,9 x 20,5 cm.
Softcover
German
ISBN 978-3-7728-1832-5
Available
Single price:
€ 42.–

In 1990, the University of Tübingen organized a symposium and lecture series to commemorate the 400th year of the death of the humanist and writer Nicodemus Frischlin. Frischlin was connected to the university between 1568 and 1580, since he studied and taught there during that time. He did however subsequently incur the enmity of his patrons and of the university due to his verbal provocations and mockery of his colleagues. The authors of these articles deal with orthodoxy, Renaissance culture and German Protestantism under Duke Ludwig von Württemberg (1568–1593). They describe institutions in which scholars received their education in the era of late humanism, among them the University of Tübingen and the book trade.

Reviews

Erbe und Auftrag

Der Band ist eine wichtige und hilfreiche Ergänzung zu der nach langen Vorarbeiten nun erscheinenden zwanzigbändigen wissenschaftlichen Frischlin-Edition.

Erbe und Auftrag
Walter Eckehart Spengler, Fabula

Dieser erste Band der von H.-G. Roloff herausgegebenen Reihe ist [...] ein vielversprechender Neuanfang, hier vor allem für die Erforschung des schwäbischen Humanismus und die Wiederentdeckung Nicodemus Frischlins und seiner Werke, die bereits im gleichen Verlag neuerdings erscheinen.

Walter Eckehart Spengler,
Fabula
Tilman Schröder, Zeitschrift für württembergische Landesgeschichte

Diese Aufsatzsammlung bedeutet nicht nur einen hervorragenden Überblick über den gegenwärtigen Stand der Frischlin-Forschung. Darüber hinaus ist sie als eine vorzügliche Darstellung der württembergischen Geschichte des ausgehenden 16. Jahrhunderts zu würdigen, einer Epoche, die trotz der so wichtigen religionspolitischen Entwicklungen in der Geschichtswissenschaft bislang eher zu kurz gekommen ist.

Tilman Schröder,
Zeitschrift für württembergische Landesgeschichte
© frommann-holzboog Verlag e.K. 2019